Facebook – Das Milliardengeschäft mit der Freundschaft

Aus: Wach auf, Deutschland

Eine Artikelreihe von Martin Schnakenberg

Wach auf, DeutschlandNatürlich hat sich die halbe Welt aufgeregt, als sie erfuhr, dass die Nationale Sicherheitsbehörde (NSA) der USA nicht nur ihr eigenes Volk, sondern auch die Deutschen ausspioniert, ausspäht und überwacht. Natürlich regte sich das EU-Parlament erst da auf, als bekannt wurde, dass sogar sie nicht sicher sind vor Spionage. Und da ging dann das Theater mit einer sorgsamen Inszenierung erst so richtig los:

(mehr …)

Werbeanzeigen

Das Internet: Privatsphäre verboten – Spionieren erlaubt

Ein Tummelplatz in- und ausländischer Geheimdienste und sonstiger Verbrecher

Von Martin Schnakenberg

Schlüssel_zur_Macht

Warum über den großen Teich schauen mit grimmigem Gesicht und hängender Unterlippe, weil die Ganoven dort von der Nationalen Sicherheitsbehörde (National Security Agency, NSA) uns auf die Finger schauen. Das Gute liegt doch so nah.

Nehmen wir als Beispiel Berlin. Die dortigen Ganoven, sprich: Regierungsmafia einschl. 2/3 der Opposition, kehren schon seit langem unser Inneres nach außen. Dazu stehen ihnen insgesamt drei Behörden zur Verfügung:

(mehr …)

Tante Angelas und Onkel Wolfgangs Märchenstunde. Hier: Abwicklung von Banken und andere Ungereimtheiten

Sparer, Gläubiger und Eigner müssen ran

Von Martin Schnakenberg

Zinsgewinne„Die EU-Finanzminister haben sich auf Spielregeln für die Liquidation maroder Banken geeinigt: Der Steuerzahler soll nicht mehr alleine haften …“

… schreibt die ZEIT ONLINE heute am 27.06.2013 (http://www.zeit.de/wirtschaft/2013-06/eu-finanzminister-bankenunion-banken-abwicklung) und lässt uns damit glauben, dass die Lumpenelite zur Einsicht gekommen ist. Weit gefehlt …

(mehr …)

Das Lügenfernsehen: Für die Quote läuft 24 Stunden lang nur Theater

Aus der Reihe „Wach auf, Deutschland“

Vorwort von Brano Wagner, Artikel von Martin Schnakenberg

Wach auf, DeutschlandSo manche scheinbar wahre Fernseh-Geschichte ist in Wirklichkeit frei erfunden, wie zahlreiche Beispiele zeigen. Panorama berichtet, wie Zuschauer in die Irre geführt werden. Hochgeladen wurde das Video von der ARD selber am 08.07.2011. Ich bat den Chef, bitte den Artikel dazu zu schreiben, was er dann auch tat. Hier ist also zuerst der Artikel, anschließend dann das Video:

Es ist eine gute Reportage, klar – kommt ja auch von Panorama. Und Panorama kommt vom NDR, dem Norddeutschen Rundfunk. Ebenfalls klar ist, dass der NDR und seine Brüder und Schwestern nicht solche Machenschaften an den Tag legen, wie im Video gezeigt wird. Nein, da trennt man schön säuberlich zwischen Reportage und Theater: man lügt nicht bei der Reportage – und beim Theater steht ja schon Theater drauf. Also! – Sonst noch Fragen?

(mehr …)

Kleiner Hinweis für den STAR HERALD

Jetzt ist die Kulturkrise da. Eine Horrorvision

Das ist der Titel des neuen Artikels, den mein Kollege Brano Wagner im STAR HERALD geschrieben hat. Eine Vision, die so beginnt:

Sie kam auf schleichenden Sohlen, die Kulturkrise, ganz leise, unbeachtet. Weil sich alle Welt auf die Wirtschaftskrise, die Bankenkrise und deren Auswirkungen auf den internationalen Finanzmarkt konzentrierte. Dabei waren diese Krisen hausgemacht, und das schon seit Jahrzehnten, durch gierige Banker, die den Hals nicht voll bekommen konnten und Risiken eingingen, die unverantwortlich waren und heute noch sind. Selbst jetzt noch, wo der Steuerzahler diese inzwischen wertlosen Papiere bunkert, um weiterem Kursverfall vorzubeugen, genehmigen sich diese gierigen Raffhälse weitere Millionen für das eigene Konto – aus dem Staatssäckel wohlgemerkt – und gehen, als wenn nichts gewesen wäre, weitere und neue Risiken ein.

Der Steuerzahler ist am Ende, kann nicht mehr. Seine Ur-ur-ur-Enkel haben jetzt schon dafür zu zahlen, was …

Hier weiter lesen: http://starherald.wordpress.com/2011/10/07/jetzt-ist-die-kulturkrise-da-eine-horrorvision/

.

Ohnsorg-Star Heidi Kabel ist tot

Eine Legende ist gegangen

Die am Hamburger Ohnsorg Theater populär gewordene Volksschauspielerin Heidi Kabel ist tot. Das teilte der Intendant des Ohnsorg Theaters, Christian Seeler, der Nachrichtenagentur dpa mit. Kabel wurde 95 Jahre alt. Sie sei friedlich eingeschlafen, sagte Seeler. Kabel lebte zuletzt in einem Altenstift.

Auftritte in mehr als 160 plattdeutschen Stücken

Geboren wurde Kabel am 27. August 1914 in Hamburg. Sie wuchs im Zentrum der Stadt auf, wo ihr Vater, selbstständiger Buchdrucker und zeitweilig Vorsitzender des „Vereins geborener Hamburger“, niederdeutsche Abende veranstaltete und sie selbst das Plattdeutsche lernte. Im Alter von 18 Jahren begleitete sie eine Freundin zum Vorsprechen bei der ihrem Haus gegenüber liegenden „Niederdeutschen Bühne“, die 1902 der Bibliothekar Richard Ohnsorg gegründet hatte. Anstelle ihrer Freundin wurde Kabel 1932 sofort in das Ensemble aufgenommen und agierte 1933 erstmals in „Ralves Carstens“ auf der Bühne.

Jahrzehntelang war Kabel der Star des Theaters. In mehr als 65 Jahren stand sie in weit über 160 plattdeutschen Stücken auf der Bühne. Sie spielte abgearbeitete Hausfrauen, keifende Hausdrachen, gute Mütter und andere Frauenrollen mit norddeutscher Geradlinigkeit, Witz und Herz.

Hier bitte weiter lesen…

Ein Portrait über Heidi Kabel hier…

.

Der Muskelkater trauert aufrichtig um eine Schauspielerin, die ihn in seiner Kinder- und Jugendzeit am samstäglichen Fernsehen mütterlich begleitet hat. Für mich ist eine gute Freundin des Humors und der Wahrheit gegangen. Aber nicht für immer. In meinem Herzen wird sie immer weiter leben als seute Hamborger Deern … die große Heidi Kabel van de Woderkant.

Mach’s gut Heidi. Wir werden uns wiedersehen…

.

  • Norwegen, Perle des Nordens

  • Administration

  • Leser-Empfehlungen

  • Bitte eMail-Adresse eingeben...

    Schließe dich 151 Followern an

  • Jetzt Stromwechsel

  • Finger weg ! ! !

  • Monatsarchive

  • Kategorie bitte wählen

  • Artikel-Erstellung

    April 2019
    M D M D F S S
    « Nov    
    1234567
    891011121314
    15161718192021
    22232425262728
    2930  
  • Kinderrechte ins Grundgesetz

  • Die neusten Leser-Meinungen

  • ~~~ Die Partei der Vernunft ~~~

  • ~~~ Aktiv für die Umwelt ~~~

    Die Umwelt-Organisation ROBIN WOOD ist dem Verfasser des Muskelkater's schon seit seiner Gründung bekannt und er empfiehlt diesen internationalen Verein aus Bremen ausdrücklich, weil dieser in Sachen Umwelt- und Naturschutz, Erhaltung der für den Menschen natürlichen Ressourcen und Schutz der Natur vor der Gier der Konzerne und menschlicher Einzel-Individuen wie Spekulanten und Börsenzocker, vorbildlich agiert und deshalb aus seiner Sicht eine der sinnvollsten Gruppierungen des Planeten Erde sind, den es in seiner Form und Vielfalt zu erhalten gilt. - Klick mit rechter Maustaste auf Logo führt zur Homepage von ROBIN WOOD ...

  • ~~~ Demokratie in Aktion ~~~

  • ~~~ Lesben- und Schwulenverband

  • United for Peace

  • ~ Blog-Empfehlung ~

  • + Blog-Empfehlung +

  • Am Besten bewertet

  • Schlagworte/Tags

  • Top-Klicks