Mutige Autoren mit neuen Ideen gesucht

Raumpatrouille mit neuer Aufgabenstellung

Von Martin Schnakenberg

orion-17_hvveenendaalDas bekannte und viel gelesene Rollenspiel im Internet  „Raumpatrouille“ steht vor einer inhaltlichen Veränderung, die mehr Autoren, Schriftsteller und Abenteurer anlocken und damit den ohnehin schon großen Spannungsbogen um ein vielfaches steigern soll.

(mehr …)

Werbeanzeigen

Betreff: Leistungsschutzrecht

Aufgrund der Unklarheiten der Auswirkungen des Leistungsschutzrechtes geht das Magazin „Muskelkater“ ab Sonntag, den 21. April 2013, bis auf weiteres offline.

waage_menschenrecht

Meine Stammleser möchte ich bitten, als Ersatz einen der folgenden Magazine zu abonnieren:

N o r d l i c h t e r  http://dienordlichter.wordpress.com/

Martin’s Boysinger- und Boychoir-Web  http://boysingers.wordpress.com/

.

Beschreibungen aller siehe hier https://muskelkater.wordpress.com/meine-anderen-publikationen/

.

Und wenn wir schon dabei sind: Spannender, als es momentan im Text-Rollenspiel Raumpatrouille zugeht, geht’s wohl kaum: http://raumpatrouille.forumieren.de/ – Aktuelles Abenteuer ab Beginn: http://raumpatrouille.forumieren.de/f52-5-mission-mit-dem-flottenverband-auf-groser-suche-aktuell

.

In eigener Sache – Schließung einiger Blogs …

und Zusammenlegung von Aktivitäten

Interne Bekanntmachung von Martin Schnakenberg

Nach reiflicher Überlegung, auch hinsichtlich meiner Gesundheit, bin ich zu der Überzeugung gekommen, dass es besser ist, etwas kürzer zu treten, statt auf vielen Hochzeiten gleichzeitig zu tanzen. Die Arbeit an mehren Blogs, die allesamt mit den neusten Meldungen bedient werden wollen, war von Anfang an zuviel für mich alleine und deshalb beschränke ich mich in Zukunft nur noch auf drei einzelne Blogs, die unterschiedliche Aufgaben haben. Die Blog’s NORDLICHTER, RAUMPATROUILLE und ÖKO? – LOGISCH! werden also mit sofortiger Wirkung stillgelegt.

.

Die verbleibenden Blogs sind:

a) Muskelkater. Er wird in Zukunft das präsentieren, was er vorher tat: ehrlich informieren. Zwar nicht im täglichen Takt, aber immer mit interessanten Themen, die auch weiterhin Geschichtliches, Satire und Aufklärerisches beinhalten sollen. Und natürlich weiterhin mit den beliebten Vater/Sohn-Geschichten „Papa, Matze hat gesagt“ zu aktuellen Themen und auch der viel gelesenen Geschichtsreihe „Geschichte neu erlebt“. Auch „Britta’s Kolumne“ bleibt an seinem angestammten Platz.

b) STAR HERALD. Ein Tagesblog mit den wichtigsten Nachrichten, aber auch mit Informationen, die jeden in unserer momentanen Zeit interessieren sollte. Im STAR HERALD sind in Zukunft auch die Blogs „Öko? – Logisch!“, NORDLICHTER und RAUMPATROUILLE integriert. NORDLICHTER wird als eigene Kategorie unter dem selben Namen eingerichtet. Öko? – Logisch! wird man unter WISSEN/Umwelt & Natur und WISSEN/Natur+Wissenschaft suchen können. Und RAUMPATROUILLE wird dementsprechend unter WISSEN/WELTRAUM in guter Umgebung verpackt wieder zu finden sein. Nach und nach werden die Artikel, soweit sie noch gültig sind, zum STAR HERALD rüber kopiert.

c) Boysinger- und Boychoirweb. Ein Unternehmen für Liebhaber, welches aber immer mehr Anhänger findet. Diesen Blog mache ich auch dann weiter, wenn die Leserzahlen auf Null sein sollten.

.

Die Themenvielfalt wird also erhalten bleiben, nur in Zukunft besser verteilt und gleichzeitig kompakter. Wegen der Umstellung wird es aber noch einige Zeit dauern, bis alle Komponenten an ihre neuen Plätze sind, dann hat der Leser allerdings eine Wissensquelle, die ohne Werbeeinfluss frei und unabhängig funktioniert. Wobei ich hier auch auf meine Kollegen und Kolleginnen des Netzwerkes und ihren Blogs hinweisen möchte, die genauso unabhängig funktionieren.

Ich danke in diesem Sinne für die Treue zu den zu schließenden Blog’s und wünsche allen Lesen noch angenehme Stunden beim Muskelkater, beim STAR HERALD oder beim Boysingerweb.

Euer Martin

.

Raumpatrouille – Bis an die Grenzen des Universums

Eine Video-Dokumentation

Werbung in eigener Sache von Martin Schnakenberg

High-Definition-Aufnahmen und modernste CGI-Technik ermöglichen es, dass wir uns in dieser Dokumentation wie in einem überlichtschnellen Raumschiff (der ORION?) fühlen und mit heute noch unvorstellbarer Geschwindigkeit Planeten, Sonnensysteme, Galaxien, Schwarze Löcher, Sternen- und Galaxiennebel, Quasare und Pulsare bereisen und deren Schönheit sowohl bei der Geburt als auch beim Tod miterleben.

Schaut euch diese Doku in Spielfilmlänge in aller Ruhe an und erkennt, dass ihr das Staunen noch nicht verlernt habt (auf Vollbild stellen):

Raumpatrouille – Bis an die Grenzen des Universums

.

Raumpatrouille – Am Rande der Unendlichkeit

Ein Rollenspiel der Phantasie

Langsam nähert sich die WEGA 2, das neue Flaggschiff der Terrestrischen Raum-Aufklärungsverbände, kurz T.R.A.V. genannt und unter dem Kommando von General Cliff Allister McLane stehend, in Begleitung der ATLANTICA, einem Großkampfschiff des Planeten Arret unter dem Kommando von seiner Hoheit Prinz Atlan von Arret, dem Planeten.

Cliff schmunzelt, als er die Oberfläche des Planeten Arret näher kommen sieht. So wie jetzt er müssen sicher auch die Besatzungen der ORION und der SIRIUS gestaunt haben, als sie das perfekte Ebenbild der Erde zum ersten Mal erblickten. Gleichzeitig macht sich aber auch ein unangenehmes und beklemmendes Gefühl breit, denn er hatte wieder Impulse empfangen, die in unbekannten Dreiergruppen kamen. Was heißt unbekannt?! – Die Signale kamen ihm schon irgendwie bekannt vor. Er hatte sie schon irgendwann gehört. Auch Atlan hatte davon gesprochen, als er kurz an Bord der WEGA gewesen war. Und jetzt war er im Begriff, dieses Rätsel zu lösen. Hier auf diesem Planeten Arret, der von hinten gelesen Terra heißt.

Auch weitere Rätsel heißt es aufzuklären. Wie beispielsweise die uralten Ruinen, die die ORION auf der Venus entdeckt hatte. Sie sind älter als das Menschengeschlecht, was wiederum bedeutet, daß die Erde von der Venus aus besiedelt wurde, als diese noch ein fruchtbarer Planet gewesen war. Der Garten Eden?

Aber kurz bevor die ORION-Besatzung der Lösung des Rätsels auf die Spur kommt, wird sie von einem Unbekannten auf einem Planeten des Sterns Asterion festgehalten. Wer ist dieser Unbekannte und was will er von ihnen?

Auch die WEGA und die ATLANTICA sind nach dem Besuch auf Arret einem Phänomen auf der Spur. Alles deutet darauf hin, daß sich irgendwo im Virgo-Galaxienhaufen, zu dem auch die Milchstraße und die Andromeda-Galaxie gehören, eine intelligente Rasse befindet, die den Vorfahren von Prinz Atlan sehr ähnlich sind. Leider ist die Entfernung zur Galaxie M85 mit 60 Millionen Lichtjahren selbst für die WEGA entschieden zu groß. Aber es muss sich dort etwas verbergen, denn eine Rettungsbarke wurde geborgen, in dem ein mumifiziertes Fürstenpaar lag und einige Koordinaten, die eindeutig auf einem Punkt im Galaxienhaufen deuten.

Rätsel über Rätsel. Die es nur zu knacken geht, wenn man hart am Geschehen dabei ist. Als Autor eines Characters, eines Helden. Die Plätze an Bord sind zwar schon besetzt. Aber wir brauchen noch Bodenpersonal, u.a. für den GSD (Galaktischer Sicherheitsdienst), für TRAV (Terrestrische Raumaufklärungsverbände) und auch für die neugegründete Raumfahrer-Akademie. Also registrieren lassen, bei der ORB melden (Oberste Raumbehörde) und mitspielen.

.

Wir suchen außerdem für ein Mitglied ein Quartett wie diese hier:

Wenn irgendwann mal jemandem so ein Quartett seinen Weg kreuzt, dann bitte freundlicherweise melden, damit wir es entsorgen können.

.

Raumpatrouille – Am Rande der Unendlichkeit

.

Nachrichten aus aller Welt: Auflösung der Scherz-Meldungen

April-April – Reingefallen …

auf meine Aprilscherze … und das waren nicht wenige, die diese Meldungen für bare Münze hielten. – Dabei war beileibe nicht alles ein Scherz von mir. Aber angefangen bei der Nachrichten-Agentur mit dem phantasievollen Namen dapd, was heißt: deutscher-april-presse-dienst, eine Entwicklung von mir, stimmten hier nur zwei Nachrichten in echt.

Da ist zum einen die Mitteilung über die Rülpser der Kühe, die stimmen. Sie werden in der Wikipedia beschrieben. Ob das mit der Erfindung der Argentinier aber wirklich stimmt, kann ich leider nicht mehr beweisen. Denn die Meldung über den Rülpssauger stand im letzten Jahr noch in tagesschau.de. Ich hatte ihn zwar abgespeichert, aber die Internet-Seite existiert heute nicht mehr. Oder sollte es vielleicht so sein, dass auch ich auf so einen Scherz reingefallen bin? Denn Buenos Aires heißt Gute Lüfte. Und gute Luft haben die da sicherlich … mit sooo einem Rülpssauger… 🙂

Die nächste Wahrheit ist die Meldung über die kleinen Kriecher und den Professor mit Namen Hedge. Die gibt es wirklich und sind ebenfalls in der Wikipedia beschrieben. Aber viele brachten den Namen des Professors in Zusammenhang mit der Finanzkrise und den Hedge-Fonds und sahen in dieser Meldung wahrscheinlich die gierigen Banker als kleine giftige Nattern herumkriechen, die uns das Geld aus der Tasche ziehen. Die Idee ist zwar gut, aber bleiben wir lieber beim Stier als das Symbol der Wallstreet und Heuschrecken als Synonym für die stinkenden Zocker, die als widerwärtige Schmarotzer das Land beschmutzen und die soziale Gesellschaft mit ihrer Gier nach mehr mithilfe der Regierung immer mehr vergiften.

Die anderen Meldungen über das musikalische Fitness-Studio und auch über die Ufosichtung waren einfach nur Aprilscherze und deshalb von mir glattweg erlogen. – Der Physiker Heinrich Rudolf Hertz wies zwar im Jahr 1880 zum ersten Mal Radiowellen nach. Aber einen Radiomoderator mit Namen Holger Hertz kennen wir bisher noch nicht. Auch ein Radio-Fitness-Studio ist gänzlich unbekannt. – Und die sogenannten „Ufo’s“ oder Raumschiffe ORION und WEGA stammen aus dem spannenden RPG-Forum Raumpatrouille. 😉

.

Was sehr wichtig ist bei solchen Meldungen: Alle trugen keinen Link, woher diese Meldungen stammen. Bei keiner der Meldungen konnte der Wahrheitsgehalt zurück verfolgt werden. Trotzdem sind viele darauf reingefallen, was mir zu denken gibt. Denn die BILD-Zeitung macht es genauso. Diese Zeitung schreibt auch nur ohne Angaben der Quelle. Eine Tatsache, was man im Muskelkater, außer diesem Aprilscherz, niemals finden wird. Alle Artikel des Muskelkaters sind sauber recherchiert und deshalb glaubwürdig.

Aber zum 1. April, dem Tag der Aprilscherze, darf auch der Muskelkater sich mal sowas erlauben, oder? – Diese Richtigstellung beweist, wie gut man mit den Nachrichten und Meinungen des Muskelkaters fährt. – Und das ist gut so. Denn woran soll man sich denn sonst orientieren, um die Wahrheit zu erfahren…

Nachrichten aus aller Welt

Hits am laufenden Band

(dapd) Sport und Musik gehören zusammen – das weiß jeder, der einmal einen Fitness- oder Tanzkurs besucht hat. Ein cleverer Kölner hat daraus nun eine Geschäftsidee entwickelt: Der Radiomoderator Holger Hertz gründete im Stadtteil Ehrenfeld einen Lokalsender namens Wunderwelle West, der durch ein Fitness-Studio betrieben wird.

Im Erdgeschoss des Senders schwitzen Sportler auf Laufbändern, die dadurch Strom für die Studiotechnik erzeugen. Im ersten Stock moderiert Hertz das Programm. Sind nicht genügend Sportler auf den Bändern, gibt’s auch keine Musik. Nur zur vollen Stunde springen für die Nachrichten, falls nötig, Stromaggregate an. Bislang war das allerdings nicht notwendig. Denn das Radio-Fitness-Studio kam bei den Kölnern so gut an, dass die Laufbänder rund um die Uhr besetzt waren. Wie passend, dass Hertz mit dem Slogan wirbt: „Hits am laufenden Band“.

.

Das Rind und seine Bäuerchen

(dapd) Ein kleiner Rülpser beim Essen, schon streifen einen die strafenden Blicke der restlichen Tischbesetzung. Dabei ist solch ein Aufstoßer völlig harmlos. Kühe zum Beispiel rülpsen im 40-Sekunden-Takt! Und um deren Benehmen macht sich niemand Gedanken.

Dafür aber um unser Klima. Denn mit den Rinder-Rülpsern entweicht nicht nur einfach nur Luft in die Umwelt – sondern auch Methan. Das klimaschädliche Gas beschleunigt die Erderwärmung. Um diese „Gas-Produktion“ des Rindermagens genauer zu erforschen, haben Agrarwissenschaftler aus Buenos Aires in Argentinien jetzt einen Rülpssauger entwickelt, den die Tiere auf dem Rücken tragen. Stößt das Vieh auf, saugt die Plastiktonne das Bäuerchen ein.

.

UFO-Sichtungen nehmen kein Ende

(dapd) Alles nur Blödsinn von den Amis, dachte sich ein junger Student aus Melbourne/Australien, als er in seinem Abteil der Bahn einen Artikel in der Times las. Er war gerade auf dem Weg in das Stammesgebiet der Aborigines, wo sein zuhause ist. Er wurde aber eines besseren belehrt.

Denn kaum angekommen, bemerkte er, dass der Stamm aufgeregt umher lief und immer wieder zum Himmel starrte. Als er dann auch den Blicken folgte, erstarrte er ebenfalls: Ein riesiger diskusförmiger Flugkörper näherte sich langsam der Erde. Es war kein Triebwerks-Feuer zu sehen, kein Laut von zischenden Rotoren, nur ein leises, fast unhörbares Vibrieren lag in der Luft, wie nach Elektrizität. Der Name des außergewöhnlichen Flugkörpers soll ORION geheißen haben, oder auch WEGA … da waren sich die Beobachter nicht ganz einig. – Einig waren sie sich, dass nach einer Weile, wo dieses Raumschiff, welches sicher von den Sternen kam und fast lautlos über ihnen gehangen hatte, es auch wieder spurlos verschwand, als wenn es nie da gewesen wäre. Zurück blieb ein Summen in den Ohren der Eingeborenen, welches lange Zeit erhalten blieb.

Nachdem diese Meldung an die NASA und die ESA weiter gegeben worden war, kam als einziger Kommentar der ESA: „Warum konnten die nicht in Tokio runter gehen. Da hätte man sie sofort fotografiert!“

.

Kleiner Kriecher

(dapd) Wenn der US-Amerikaner S. Blair Hedges in die Wälder zieht, schaut er besonders genau hin: Der Biologie-Professor der Universität von Pennsylvania sucht gern nach winzigen Wesen.

So entdeckte er bereits die kleinste Eidechse der Welt in der Dominikanischen Republik. Auf Kuba dann den kleinsten Frosch. Und jetzt – tatataaa – buddelt er in einem Waldstück im Osten der Kribik-Insel Barbados die weltweit kleinste Schlange aus der Erde! Mit klapp zehn Zentimetern misst die kriechende Miniatur-Ausgabe gerade mal so viel wie ein Regenwurm! Und dazu ist sie dünn wie Makkaroni.

Hedges hat sie Leptotyphlops carlae genannt – nach seiner Frau Carla. Hoffen wir mal, dass die keine fiese Schlange ist…

.

Morgen mehr…


  • Norwegen, Perle des Nordens

  • Administration

  • Leser-Empfehlungen

  • Bitte eMail-Adresse eingeben...

    Schließe dich 151 Followern an

  • Jetzt Stromwechsel

  • Finger weg ! ! !

  • Monatsarchive

  • Kategorie bitte wählen

  • Artikel-Erstellung

    April 2019
    M D M D F S S
    « Nov    
    1234567
    891011121314
    15161718192021
    22232425262728
    2930  
  • Kinderrechte ins Grundgesetz

  • Die neusten Leser-Meinungen

  • ~~~ Die Partei der Vernunft ~~~

  • ~~~ Aktiv für die Umwelt ~~~

    Die Umwelt-Organisation ROBIN WOOD ist dem Verfasser des Muskelkater's schon seit seiner Gründung bekannt und er empfiehlt diesen internationalen Verein aus Bremen ausdrücklich, weil dieser in Sachen Umwelt- und Naturschutz, Erhaltung der für den Menschen natürlichen Ressourcen und Schutz der Natur vor der Gier der Konzerne und menschlicher Einzel-Individuen wie Spekulanten und Börsenzocker, vorbildlich agiert und deshalb aus seiner Sicht eine der sinnvollsten Gruppierungen des Planeten Erde sind, den es in seiner Form und Vielfalt zu erhalten gilt. - Klick mit rechter Maustaste auf Logo führt zur Homepage von ROBIN WOOD ...

  • ~~~ Demokratie in Aktion ~~~

  • ~~~ Lesben- und Schwulenverband

  • United for Peace

  • ~ Blog-Empfehlung ~

  • + Blog-Empfehlung +

  • Am Besten bewertet

  • Schlagworte/Tags

  • Top-Klicks