Mutige Autoren mit neuen Ideen gesucht

Raumpatrouille mit neuer Aufgabenstellung

Von Martin Schnakenberg

orion-17_hvveenendaalDas bekannte und viel gelesene Rollenspiel im Internet  „Raumpatrouille“ steht vor einer inhaltlichen Veränderung, die mehr Autoren, Schriftsteller und Abenteurer anlocken und damit den ohnehin schon großen Spannungsbogen um ein vielfaches steigern soll.

(mehr …)

Werbeanzeigen

Raumpatrouille – Am Rande der Unendlichkeit

Ein Rollenspiel der Phantasie

Langsam nähert sich die WEGA 2, das neue Flaggschiff der Terrestrischen Raum-Aufklärungsverbände, kurz T.R.A.V. genannt und unter dem Kommando von General Cliff Allister McLane stehend, in Begleitung der ATLANTICA, einem Großkampfschiff des Planeten Arret unter dem Kommando von seiner Hoheit Prinz Atlan von Arret, dem Planeten.

Cliff schmunzelt, als er die Oberfläche des Planeten Arret näher kommen sieht. So wie jetzt er müssen sicher auch die Besatzungen der ORION und der SIRIUS gestaunt haben, als sie das perfekte Ebenbild der Erde zum ersten Mal erblickten. Gleichzeitig macht sich aber auch ein unangenehmes und beklemmendes Gefühl breit, denn er hatte wieder Impulse empfangen, die in unbekannten Dreiergruppen kamen. Was heißt unbekannt?! – Die Signale kamen ihm schon irgendwie bekannt vor. Er hatte sie schon irgendwann gehört. Auch Atlan hatte davon gesprochen, als er kurz an Bord der WEGA gewesen war. Und jetzt war er im Begriff, dieses Rätsel zu lösen. Hier auf diesem Planeten Arret, der von hinten gelesen Terra heißt.

Auch weitere Rätsel heißt es aufzuklären. Wie beispielsweise die uralten Ruinen, die die ORION auf der Venus entdeckt hatte. Sie sind älter als das Menschengeschlecht, was wiederum bedeutet, daß die Erde von der Venus aus besiedelt wurde, als diese noch ein fruchtbarer Planet gewesen war. Der Garten Eden?

Aber kurz bevor die ORION-Besatzung der Lösung des Rätsels auf die Spur kommt, wird sie von einem Unbekannten auf einem Planeten des Sterns Asterion festgehalten. Wer ist dieser Unbekannte und was will er von ihnen?

Auch die WEGA und die ATLANTICA sind nach dem Besuch auf Arret einem Phänomen auf der Spur. Alles deutet darauf hin, daß sich irgendwo im Virgo-Galaxienhaufen, zu dem auch die Milchstraße und die Andromeda-Galaxie gehören, eine intelligente Rasse befindet, die den Vorfahren von Prinz Atlan sehr ähnlich sind. Leider ist die Entfernung zur Galaxie M85 mit 60 Millionen Lichtjahren selbst für die WEGA entschieden zu groß. Aber es muss sich dort etwas verbergen, denn eine Rettungsbarke wurde geborgen, in dem ein mumifiziertes Fürstenpaar lag und einige Koordinaten, die eindeutig auf einem Punkt im Galaxienhaufen deuten.

Rätsel über Rätsel. Die es nur zu knacken geht, wenn man hart am Geschehen dabei ist. Als Autor eines Characters, eines Helden. Die Plätze an Bord sind zwar schon besetzt. Aber wir brauchen noch Bodenpersonal, u.a. für den GSD (Galaktischer Sicherheitsdienst), für TRAV (Terrestrische Raumaufklärungsverbände) und auch für die neugegründete Raumfahrer-Akademie. Also registrieren lassen, bei der ORB melden (Oberste Raumbehörde) und mitspielen.

.

Wir suchen außerdem für ein Mitglied ein Quartett wie diese hier:

Wenn irgendwann mal jemandem so ein Quartett seinen Weg kreuzt, dann bitte freundlicherweise melden, damit wir es entsorgen können.

.

Raumpatrouille – Am Rande der Unendlichkeit

.

Die ORION 17 kehrt zurück

(ORB/TERRA-NEWS) Der Kampf um die Erde ist entschieden. Wie unsere Zeitung von offizieller Seite erfuhr, ist in letzter Sekunde die drohende Invasion durch den wagemutigen Einsatz der schnellen Raumkreuzer ORION 17 und SIRIUS 5  vereitelt worden.

Der Leiter der Obersten Raumbehörde (ORB) General Cliff A. McLane erklärte dazu: „Es war schwierig. Wir standen praktisch einer übergroßen kriegerischen Macht gegenüber. Aber unsere mutige und kampferprobten Mannschaften der Flotte haben es wieder mal geschafft. Wobei ich ganz besonders unsere Freunde des Planeten Arret im System HD 42807 loben möchte. Aber es hat sich gelohnt, die neue Overkill-Technik voll einzusetzen“. Nach dem Grund der Mission befragt, antwortete McLane: „Naja, uns hat in der ORB es nicht in Ruhe gelassen, und auch die Weltregierung fragte uns danach, was es mit den Kornkreisen auf sich hatte. Und wir konnten das Rätsel lösen. Dabei haben wir eben außerirdisches Leben in den Systemen HD 42807/08 und 09 entdeckt, wovon ja die Menschen des Planeten Arret unsere Freunde und Verbündete geworden sind“. – Unsere brennende Frage war noch, wo denn Arret liegt und wieso man die Hinweise aus den Kornkreisen nicht schon im Jahre 2000 erkannt hat. Auch darauf antwortet der General: „Nunja, Hinweise hatte man ja schon vor tausend Jahren. Aber es wurde nicht darauf geachtet. Erst jetzt im Jahre 3051 haben wir das ganze Ausmaß erkannt. Obwohl Arret mit 59,1 Lichtjahren Entfernung praktisch vor unserer Haustür liegt!!!“

Zur Zeit wird im Starlight-Casino dieser Sieg gefeiert. Gäste sind herzlich dazu eingeladen, an einem kleinen Umtrunk teil zu nehmen.

Wegebeschreibung zum Starlight-Casino

Die ORION fliegt wieder

Die Sommerpause ist vorbei und der schnelle Raumkreuzer ORION fliegt wieder zu neuen Abenteuern.

Gemeint ist hier das Foren-RPG (Rollenspiel) „Raumpatrouille – Am Rande der Unendlichkeit“, welches seit 2008 existiert, zwar nur wenige Mitspieler hat, dafür aber exzellente Abenteuer bietet und mit seinen Mitspielern erlebt. Man merkt förmlich die Freude, die jeder Mitspieler empfindet, wenn ein anderer wieder einen Kommentar (Post) abgegeben hat und man selber antworten kann, um damit die Geschichte voranzutreiben.

Kurze Informationen zum Rollenspiel:

Das Rollenspiel fängt da an, wo die Raumpatrouille-Orion-TV-Serie von 1966 aufhörte. Ein weiteres phantastisches Kapitel der interstellaren Raumfahrt beginnt:

Es ist knapp 50 Jahre später, also 3051, wo die ORION mittlerweile die Nr. 17 trägt. Commander McLane ist inzwischen General und der Chef der ORB. Ihm zur Seite steht Oberst Greg Halden, ein Bursche mit viel Sachverstand und praktisch mitunter McLane’s gutes Gewissen. Nachteil von Halden: er ist noch einer derjenigen, die zwar äußerlich die Ruhe bewahren, aber innerlich schnell ausflippen und McLane ihn manchmal bremsen muss.

An Bord der ORION 17 sind besonders erwähnenswert Commander Wagimen, der ein „alter Hase im Geschäft“ ist, sich durch nichts aus der Ruhe bringen lässt, manchmal aus gutem Grund zögernd in seinen Befehlen ist, aber bisher immer die richtigen Entscheidungen zum richtigen Moment getroffen hat. – Leutnant Temari. Sie ist ein Kommunikations-Offizier wie aus dem Bilderbuch. In gewisser Weise ersetzt sie Tamara Jagellowsk und Helga Legrelle gleichzeitig. Mit fetzigen Ideen begeistert sie nicht nur die Mannschaft, sondern führt messerscharf an die Lösungen heran. – Leutnant Manuel Zava: der 1. Offizier der Orion und gleichzeitig der Maschinist und Verantwortlicher für den Zeittunnel-Generator (ZTG). Er ist manchmal etwas „fibbelich“, hat dafür aber brillante Ideen, die überwiegend weiterführend sind und schon manchesmal aus einem Schlamassel rausgeführt haben. – Leutnant Littletie: als Astrogator ein sehr ruhiger junger Offizier, der nicht viel spricht, dafür mehr handelt. Und das so blitzschnell, dass einige Besatzungsmitglieder ihm beim 3. Auftrag sogar ihr Leben verdanken.

Bleiben also noch die Figuren des General McLane und von Commander Toby Tyler der SIRIUS 5. – Über McLane möchte ich mich persönlich nicht gerne auslassen, weil ich diese Rolle selber spiele. Vielleicht können andere ja mal das Bild ergänzen. Grundlegend sei gesagt, das McLane jetzt ein ruhiger Mensch geworden ist, der aber immer wieder mit neuen Ideen kommt, wo sich dann mitunter Oberst Halden die Haare rauft und dann wieder die Datenbanken bemüht, um der Sache auf den Grund zu gehen. 😀

Commander Toby Tyler von der SIRIUS 5 ist eigentlich ganz einfach zu beschreiben. Denn er ähnelt in den meisten Begebenheiten McLane, als der noch die ORION 8 befehligte. Er ist manchmal ein „sturer Kopf“, der sich nichts vorschreiben lässt, auf der anderen Seite aber kann man sich darauf verlassen, daß er mit seiner Mannschaft immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist. Auch wenn er sich dabei über Order und Vorschriften hinweg setzt. Aber so war Cliff ja auch damals.

Weitere sehr wichtige Personen ab dem 3. Kapitel: Professor Glaser. Ein Wissenschaftler aus dem Science-Center, der an Bord beordert wird, um Gegebenheiten auf einem anderen Planeten zu erkunden und dabei zu erstaunlichen Ergebnissen kommt, die für die Erde (Terra) bedrohliche Ausmaße annehmen. Und dann ist da noch ein junger Freund der Crew, der von einem anderen Planeten stammt. Atlan ist sein Name und er ist der Prinz des Planeten Arret. Im 2. Kapitel trifft die ORION-Crew zum ersten Mal auf ihn und er wird mit seinem Großkampfschiff ATLANTICA so manches Mal ihre letzte Rettung.

— Hier geht’s zum Abenteuer —

Wer gerne mitspielen möchte, der meldet sich einfach an. Es sind noch einige gute Posten zu vergeben, die auch gut mit galaktischen Gulden bezahlt werden: Mindestlohn 500 Gulden/Std., Arbeitszeit an Bord 24 h bei totaler Freizügigkeit einschl. Kälteschlafkammern ;-).

Viel Spaß bei den Abenteuern oder im Starlight-Casino.

  • Norwegen, Perle des Nordens

  • Administration

  • Leser-Empfehlungen

  • Bitte eMail-Adresse eingeben...

    Schließe dich 151 Followern an

  • Jetzt Stromwechsel

  • Finger weg ! ! !

  • Monatsarchive

  • Kategorie bitte wählen

  • Artikel-Erstellung

    April 2019
    M D M D F S S
    « Nov    
    1234567
    891011121314
    15161718192021
    22232425262728
    2930  
  • Kinderrechte ins Grundgesetz

  • Die neusten Leser-Meinungen

  • ~~~ Die Partei der Vernunft ~~~

  • ~~~ Aktiv für die Umwelt ~~~

    Die Umwelt-Organisation ROBIN WOOD ist dem Verfasser des Muskelkater's schon seit seiner Gründung bekannt und er empfiehlt diesen internationalen Verein aus Bremen ausdrücklich, weil dieser in Sachen Umwelt- und Naturschutz, Erhaltung der für den Menschen natürlichen Ressourcen und Schutz der Natur vor der Gier der Konzerne und menschlicher Einzel-Individuen wie Spekulanten und Börsenzocker, vorbildlich agiert und deshalb aus seiner Sicht eine der sinnvollsten Gruppierungen des Planeten Erde sind, den es in seiner Form und Vielfalt zu erhalten gilt. - Klick mit rechter Maustaste auf Logo führt zur Homepage von ROBIN WOOD ...

  • ~~~ Demokratie in Aktion ~~~

  • ~~~ Lesben- und Schwulenverband

  • United for Peace

  • ~ Blog-Empfehlung ~

  • + Blog-Empfehlung +

  • Am Besten bewertet

  • Schlagworte/Tags

  • Top-Klicks

    • Keine