Öffentliches Bekenntnis zu meinem Menschenrecht

Ich distanziere mich…

Hiermit tue ich kund, dass ich als freier Weltbürger mich von den Machenschaften der Regierung der Bundesrepublik Deutschland, die zur Zeit aus den Parteien CDU/CSU und FDP besteht, öffentlich und vor aller Welt distanziere.

Das, was momentan von dieser Regierung getrieben wird, ist nicht in meinem Interesse. Denn ich bin ein echter Demokrat, ein Sozialist, ein Bürgerrechtler, ein Pazifist, ein Naturschützer, ein Menschenschützer, und habe mit der Schändung Deutschlands durch diese oben erwähnte Regierung nicht das Geringste zu tun.

Diese Regierung versucht alles, Deutschland in mehrere Kriege zu verwickeln, im Inneren wie im Äußeren. Wenn das Ziel sein sollte, Deutschland und seine Bevölkerung zu vernichten, werde ich diese Regierung anklagen, weil sie nicht in meinem Sinne handelt, sondern gegen mich. Diese Regierung bekämpft mich,

  • indem sie meine Rechte als Homosexueller nicht ins Grundgesetz aufnehmen will. Der Gleichheitsartikel wird bewusst nicht ergänzt, um damit die Diskriminierung weiterhin zu fördern
  • indem sie meine Umwelt zerstört und vergiftet durch immer weitere Atomkraftwerke und deren Abfalllagerung in meiner Umgebung. Die Förderung umweltfreundlicher Technologien wird ganz bewusst verweigert, um einer Lobby von Atomkraftbefürwortern die Macht über das Kapital des Landes und über mein Leben zu geben
  • indem sie meine besten Freunde arbeitslos macht und sie über SGB II bzw. Hartz IV in die Armut schickt. Dort werden sie geschunden und beschimpft und letztlich in den Selbstmord getrieben. Deshalb wird eine Anzeige wegen Massenmord sicher bald folgen
  • indem sie Teile der Bevölkerung (siehe oben) zu Sklaven macht und sie zur Zwangsarbeit verurteilt. Vorher noch wird ihnen alles genommen, was sie sich durch Schweiß und ihrer Hände Arbeit mühevoll aufgebaut haben
  • indem sie Unruhe verbreitet zwischen den Arbeitenden der unteren Lohngruppen und den Empfängern von Sozialleistungen und damit dem rechten Sumpf, insbesondere den Nazis, alle Gründe in die offenen Hände legt, um ihr Bestreben nach einem neuen Reich zu verwirklichen
  • indem sie die Korruption, den Betrug und die Ausbeutung der Steuerzahler fördert. Beispiele hierzu sind in der Finanzkrise zu finden, wo die Verursacher noch mit Milliardenbeträgen gefördert werden, damit diese das Volk noch weiter bluten lassen können. Diese Casino-Mentalität wird dann aber den Ärmsten der Bevölkerung angelastet – genau denen, die sich nicht wehren können
  • indem sie Kriege in anderen Ländern führt, die mit dem freiheitlichen Grundgedanken unseres Grundgesetzes nicht im Einklang stehen („Niemals wieder soll von deutschem Boden ein Krieg ausgehen“). Die Bundeswehr ist, wie der Name schon sagt, eine Wehr, eine Verteidigungsarmee. Sie ist dazu da, das Volk – und damit mich – zu schützen, nicht um es zu bekämpfen. Die Sicherheit des Volkes liegt nicht im Ausland, sondern hier in unseren eigenen Grenzen
  • indem sie die Entwicklungshilfe zurück schraubt, um die abhängigen Völker willig zu machen und dann einen Krieg um Rohstoffe zu beginnen. Das Wohl der Menschen liegt, wie in allen anderen Dingen, dieser Regierung ziemlich fern
  • indem sie die Ausgaben des Staates in verbrecherischer Weise zugunsten von skrupellosen Bankern, Finanziers, Wirtschaftsbossen und sonstigen Lobbyisten erhöht und damit die Sozialsicherungssysteme in Gefahr bringt. Die Arbeitslosen-, Renten- und Gesundheitssysteme werden auf diese mafiöse Art in den Abgrund getrieben und damit der „römische Dekadenz“, die durch die überreiche Elitenklasse betrieben und verschuldet wird, einen weiteren Schub zum Staatsumbau von einer Demokratie zu einer faschistoiden Kapital-Diktatur gegeben
  • indem sie alles unternimmt, eine Volksabstimmung zu verhindern, damit das Volk nicht über sich selbst bestimmen kann und der o.g. Diktatur der kapitalen Herrscherklasse damit alle Türen geöffnet werden
  • indem sie dem Rest der arbeitenden Bevölkerung den ihnen zustehenden Mindestlohn verweigert, damit der Gewinn der Aktionäre und sonstiger Zocker und Geldhaie nochmals größer wird
  • indem sie die Spendenbereitschaft einiger Großkapitalisten dazu benutzt, ihr Klientel großzügig auf Kosten der armen Bevölkerung noch reicher zu machen
  • indem sie nur noch für ihre Klientel, die Wirtschafts- und Bankenlobby und ihre eigene Tasche sorgt. Mehrere Nebenjobs in gutbezahlten Positionen der Wirtschaft tun ihr übriges dafür, dass diese Regierung mein Vertrauen gänzlich verspielt hat und ich mich von allen Aussagen dieser Mafia entfernt halte.

.

Deshalb betone ich es noch einmal ganz ausdrücklich:

Ich distanziere mich nicht vom deutschen Volk, sondern von der Regierung dieses Landes, weil diese in verbrecherischer, heuchlerischer, lobbybetonter, ausbeuterischer und kriegerischer Art und Weise nicht meine Meinung und mein Tun widerspiegelt. Diese Regierung ist nicht die meine, ich habe sie nicht gewählt. Deshalb werde ich jeden ganz brutal entgegen treten, der mir unterstellen will, weil ich Deutscher bin, habe ich das Tun der Regierung mit zu verantworten.

Ich distanziere mich ausdrücklich von der Regierung der Bundesrepublik Deutschland und lehne diese momentane Regierung strikt für mich ab. Ich habe nichts mit den Machenschaften derselben zu tun.

.

Gezeichnet: Martin Schnakenberg alias Muskelkater.

.

Siehe auch Tagesschau und dort die Kommentare.

Werbeanzeigen

Papa, Matze hat gesagt … – Heute: Abstammung und Verwandtschaft

Vater und Sohn im Zwiegespräch

Heute habe ich mir mal ein Thema vorgenommen, was sowohl von der biologischen Seite her interessant ist, als auch, und hier ganz besonders, von der gesellschaftlichen, kirchlichen und politischen. Und wenn der Sohn schon zum Vater geht und damit anfängt, was der ebenfalls 11-jährige Sohn eines anderen Vaters gesagt hat, ist das schon ein Zündstoff für eine interessante Unterhaltung mit vielen Themenbereichen, die alle zum gleichen Ziel führen, aber … die diesmal so ganz anders ausgeht, als wie man gewohnt ist … und dazu noch sehr provozierend.

Übrigens habe ich zwischen den Zeilen noch etwas Platz gelassen, damit man auch die lesen kann. 😉

Aber auch, wenn dieser Dialog diesmal nicht so mit Witz durchdrungen ist, wie die vorherigen, … trotzdem viel Spaß … und beim Lesen ein kleines Oops- oder Aha-Erlebnis.

.

(mehr …)

Lesben und Schwule in das Grundgesetz

Gesetzesentwürfe fordern Ergänzung des Gleichheitsartikels

Im Bundestag findet heute die 1. Lesung der Gesetzentwürfe der Fraktionen BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, SPD und DIE LINKE zur Ergänzung des Art. 3 Abs. 3 Grundgesetz um das Merkmal „sexuelle Identität“ statt. Dazu erklärt Axel Hochrein, Sprecher des Lesben- und Schwulenverbandes (LSVD):

„Wir begrüßen die von den Fraktionen der SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und DIE LINKE eingebrachten parlamentarischen Initiativen zur Ergänzung des Art. 3 Abs. 3 GG um das Merkmal der sexuellen Identität. Die von den drei Fraktionen geforderte Grundgesetzänderung zum Diskriminierungsschutz für Lesben, Schwule und Transgender ist eine der Hauptforderungen des LSVD; ein Anliegen das inzwischen von weiten Teilen der Gesellschaft getragen wird.“

Bislang hat das Gleichbehandlungsgebot Lesben und Schwulen nicht ausreichend vor Diskriminierung geschützt. Nicht einmal die menschenrechtswidrige Verfolgung einvernehmlicher Homosexualität durch den § 175 StGB konnte das Grundgesetz verhindern, weil in Artikel 3 Absatz 3 das Merkmal der sexuellen Identität nicht genannt wird. Bis heute wirkt sich die fehlende Berücksichtigung negativ aus. Gerade der Gesetzgeber hat die Gelegenheit zur Ungleichbehandlung wiederholt genutzt. Von daher sind alle Einwände, eine Verfassungsänderung sei unnötig, fadenscheinig. Es ist an der Zeit, dass das Grundgesetz klarstellt: Die Diskriminierung von Lesben und Schwulen ist verfassungswidrig.

Wir fordern alle Fraktionen auf, sich für einen verfassungsrechtlichen Schutz von Lesben und Schwulen stark zu machen. CDU/CSU und FDP sollten ihre Blockadehaltung aufgeben. Immerhin haben sich auch die von ihnen mitgetragenen Landesregierungen in Hamburg, im Saarland und in Thüringen im Bundesrat für eine entsprechende Initiative ausgesprochen.

3+ Für eine Ergänzung des Gleichheitsartikels im Grundgesetz

.

Quelle: LSVD-Bundespressestelle, Renate H. Rampf, 10115 Berlin

  • Norwegen, Perle des Nordens

  • Administration

  • Leser-Empfehlungen

  • Bitte eMail-Adresse eingeben...

    Schließe dich 151 Followern an

  • Jetzt Stromwechsel

  • Finger weg ! ! !

  • Monatsarchive

  • Kategorie bitte wählen

  • Artikel-Erstellung

    Mai 2019
    M D M D F S S
    « Nov    
     12345
    6789101112
    13141516171819
    20212223242526
    2728293031  
  • Kinderrechte ins Grundgesetz

  • Die neusten Leser-Meinungen

  • ~~~ Die Partei der Vernunft ~~~

  • ~~~ Aktiv für die Umwelt ~~~

    Die Umwelt-Organisation ROBIN WOOD ist dem Verfasser des Muskelkater's schon seit seiner Gründung bekannt und er empfiehlt diesen internationalen Verein aus Bremen ausdrücklich, weil dieser in Sachen Umwelt- und Naturschutz, Erhaltung der für den Menschen natürlichen Ressourcen und Schutz der Natur vor der Gier der Konzerne und menschlicher Einzel-Individuen wie Spekulanten und Börsenzocker, vorbildlich agiert und deshalb aus seiner Sicht eine der sinnvollsten Gruppierungen des Planeten Erde sind, den es in seiner Form und Vielfalt zu erhalten gilt. - Klick mit rechter Maustaste auf Logo führt zur Homepage von ROBIN WOOD ...

  • ~~~ Demokratie in Aktion ~~~

  • ~~~ Lesben- und Schwulenverband

  • United for Peace

  • ~ Blog-Empfehlung ~

  • + Blog-Empfehlung +

  • Am Besten bewertet

  • Schlagworte/Tags

  • Top-Klicks