7 Tage 2013 und schon soviel schlauer ?

Von Martin Schnakenberg

Abgesehen davon, dass Silvester und Neujahr mit ihren Ansprachen aus dem Deutschen Regierungsviertel als Spinnertentage zu bezeichnen sind mit den heftigsten Lügen des kommenden Jahres, geht es uns doch noch so einigermaßen gut.

Aber zuerst einmal ein herzliches Hallo, Helau, Alaaf und Willkommen im neuen deutschen Wirtschaftswunderjahr 2013, in dem es den europäischen Banken und den Rüstungsfirmen mit Hilfe der deutschen Steuerzahler noch mal so richtig gut gehen wird. Ein bunter Querschnitt durch die Medienlandschaft soll die Stimmung ein wenig anheitern … helfen … nunja, für viele Lebewesen ist nicht alles Gold, was glänzt.

(mehr …)

Werbeanzeigen

Regierung, ESM und das Grundgesetz. – Hassen Merkel, Schäuble und Co. uns?

Das Volk wird ausgebootet und systematisch vernichtet

Von Martin Schnakenberg mit einer Rede von Gregor Gysi im Deutschen Bundestag

Dass die Redakteure der BLÖD-Zeitung unschuldig und jungfräulich außerhalb jeglicher Intelligenz stehen, ist schon seit langem bekannt. Und dass das ZDF als öffentlich-rechtlicher Zwangs- und Bezahlsender als »Zentrale der Flöten« gilt, deren Interesse an geistigen Höhenflügen schon vor längerer Zeit flöten ging und die einer Straße folgt, welche grundsätzlich in die rechte politische Ecke führt, ist auch klar. Dass aber Merkel, Schäuble und Kauder so voller Hass auf das deutsche Volk sind, dass sie keine Mühen und Risiken scheuen, um dieses mithilfe der EU-Zentrale zu vernichten, war bisher nie so ganz glasklar.

(mehr …)

Papa, Matze hat gesagt… – Heute: Wo ist die Würde des Menschen?

Vater und Sohn im Zwiegespräch

Von Martin Schnakenberg

.

Es gibt Familien gleich welcher Art, da finden keine großartigen Gespräche mehr statt. Da wird nur noch belanglos herum gelabert, Hauptsache, man zeigt dem anderen, dass er noch beachtet wird. Wetter, Kleidung, Essen, das sind die Themen, wenn sich mal eine Unterhaltung anbahnt. Ach ja, „Wie geht’s dir?“ hatte ich vergessen. Sonst ist man froh, wenn man in Ruhe gelassen wird, hat man doch da draußen so viele Probleme zu bewältigen.

Dabei spielen sich „da draußen“ wahre Dramen ab, von denen die meisten nie etwas erfahren, weil sie sich, wenn es um Informationsbeschaffung geht, weithin auf BILD-Zeitung/SPIEGEL und TAGESSCHAU/HEUTE-JOURNAL verlassen und dabei nicht wissen, wie verlassen sie dann sind. Auch andere Medien nutzen nicht viel, weil sie in den allermeisten Fällen entweder gekauft sind (gesponsert gegen Entgelt) oder sogar Eigentümer der Meinungsmacher sind, die immer und überall die wahre und ehrliche Unterrichtung verschleiern oder gar ganz unterschlagen, weil es nicht in ihr Konzept passt und auch nicht in dem der Regierenden. Es sind systemkonforme Mediengiganten des Mainstreams geworden, die in Zusammenarbeit mit Regierung, Banken- und Wirtschaftslobby langsam die Grundrechte der Bundesbürger aushöhlen und zwar so, dass der einzelne ehrliche Redakteur oder Journalist es schwer hat, seinen Lesern die Wahrheit nahe zu bringen.

Die einzigen Methoden, sich die Wahrheiten zu besorgen, sind eigene Recherchen in den Print- und/oder Onlinemedien, am besten anderer Länder. Oder man bedient sich dem immer größer werdenden Stamm der Blogger – wobei man ehrlicherweise zugeben muss, dass auch hier Vorsicht geboten ist, weil sich immer mehr radikale und nationalpopulistische Kräfte des Mainstreams einmischen.

Vater und Sohn haben diese Probleme nicht. Sie unterhalten sich über alle Themen, die wichtig für sie sind. Der Vater hat immer Zeit für seinen Sohn, auch wenn er in der Diskussion den Kürzeren ziehen sollte. Aber beide wissen, dass sie aus diesen Geschichten etwas lernen und erfahrener daraus hervor gehen. Dass die Würde des/r Menschen zur Zeit mit Füßen getreten wird, wissen eigentlich auch beide. Nur – der Vater als Beamter des Bundes darf seinen Unmut nicht so offen hervor treten lassen. Und deshalb werden die Gespräche mit seinem Sohn auch immer spannend sein.

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende. Aber vorher hören wir mal zu, was die beiden sich zum Thema Würde zu sagen haben:

.

(mehr …)

Hartz IV: Praxisgebühr und Internetkosten bald im Regelsatz enthalten

Wer veräppelt hier wen?

Von Brano Wagner

Auch Arbeitslose müssen beim Arztbesuch zehn Euro Praxisgebühr entrichten. Demnächst werden diese Kosten aber im Hartz-IV-Regelsatz enthalten sein. Auch die Kosten für das Internet sollen „inklusive“ sein.

Das gab nun das Bundesarbeitsministerium an. Am 27. September wird die genaue Höhe des neuen Arbeitslosengeld-II-Satzes bekannt gegeben. Dabei werden die Leistungen offenbar aber nicht höher ausfallen als bisher. Der Grund: Die Berechnungsgrundlagen für Alkohol und Zigaretten werden zukünftig wohl aus dem Satz heraus fallen.

Soweit ein Kurzbericht bei heilpraxisnet.de, wo auch andere Artikel zum Thema verständlich aufgebaut sind.

Mich plagt inzwischen ein ganz anderer Kummer. Denn wenn Alkohol und Zigaretten aus der Berechnungsgrundlage für Hartz IV heraus fallen, also eliminiert werden, dann müssen diese ja logischerweise vorher drin gewesen sein. Und jetzt stelle man sich mal das Geschrei der armen Leute vor, die ja, hätten sie es gewusst, dass es enthalten ist, jeden Tag ihren Kummer und ihr Leid in Alkohol hätten ertränken können und den ganzen Tabakbuden ihre Zigaretten hätten wegkaufen können … und es kommt noch schlimmer: Mit dem Wissen, dass Takak und Alkohol im Regelsatz enthalten war, hätte man mit dem Umsatz die Binnenkonjunktur angekurbelt und dem Steuersäckel Steuer-Mehreinnahmen in Milliardenhöhe von den Tabak- und Alkoholsteuern beschert, dass es eine wahre Freude gewesen wäre.

Wäre … Ja, wenn man dieses gewusst hätte.

Naja, dafür wird es im Gegenzug dazu ja wunderbar amtlich, dass die Praxisgebühren, die vorher auch selber gezahlt werden mussten, und die Internetkosten, die vorher auch selber gezahlt werden mussten, jetzt im Regelsatz drin sind und von daher … auch wieder selber gezahlt werden müssen.

Ein kluger Schachzug. Denn dadurch ist gewährleistet, dass a) keine Erhöhung des Regelsatzes erfolgen muss – im Gegenteil ist rein rechnerisch sogar eine Absenkung geplant, und dass b) die eingeschlossenen Internetkosten nur für diejenigen gelten, die keinen Zugang zum Internet haben. Die anderen mit einer Flatrate haben ja meist Verträge, wo Telefon mit einschlossen ist. Und das gehört ja nun mal nicht dazu. – Dafür aber dürfen dann bald bei der geplanten Rundfunk- und GEZ-Reform alle wieder doppelt zahlen: das, was sie nicht bekommen und das, was sie nicht haben.

Schöne heile deutsche Welt der Reichen und der Schönen…

.

Regierungsidee: Arbeitslose Lehrer sollen Hartz IV-Kinder ehrenamtlich unterrichten

Wieder eine Reform…

Die Bundesregierung erwägt, Langzeitarbeitslose in der Betreuung von Kindern einzusetzen. Hintergrund ist ein Vorschlag von Heinrich Alt, Vorstandsmitglied der Bundesagentur für Arbeit, bei einem Treffen mit Vertretern aus Ministerien für Soziales und Familie. Dabei ging es unter anderem um die Frage, wie man dem Urteil des Bundesverfassungs-Gerichts zu den Hartz-IV-Bezügen für Kinder gerecht werden könne, ohne den Bundeshaushalt allzu sehr zu strapazieren, berichtet Spiegel-Online.

Das Gericht hatte die Bundesregierung Anfang Februar aufgefordert, die Regelsätze für Kinder neu zu berechnen und mehr für deren Bildung zu tun. Alt regte daher bei dem Hintergrundgespräch an, arbeitslose Musiker, Sportlehrer oder Sozialpädagogen dazu zu bewegen, ehrenamtlich mit Kindern zu arbeiten. Die Hartz-IV-Empfänger könnten zum Beispiel mit den Kindern Fußball spielen, Musikkurse anbieten oder Nachhilfe geben; das sei ein „Win-win-Geschäft“, da auch die Arbeitslosen wieder sinnvoll beschäftigt seien.

Alts Vorschlag werde derzeit, wie viele andere, im Ministerium diskutiert, sagt ein Sprecher des zuständigen Bundes-Sozialministeriums. Die Idee würde zum Plan von Ministerin Ursula von der Leyen (CDU) passen, Hartz-IV-Kindern kostenlose Sport- oder Nachhilfeangebote zu machen. Eine Erhöhung der Regelsätze lehnt von der Leyen ab.

Anmerkung: Der Muskelkater selber sagt immer „Wenn ich schon das Wort Reform höre, wird mir ganz schlecht“. Und so geht es mir auch grade beim Lesen dieses unsinnigen Vorschlages. Denn warum werden die betreffenden Personen nicht eingestellt? – Antwort: Weil es dann Geld kostet. Und sogar die Erhöhung des Regelsatzes lehnt die Zensursula ja ab. Außerdem ist sie dann ja aus der Verantwortung raus; diese wird einfach weiter gereicht. Ich schlage vor, alle Lehrer zu entlassen. Dann können sie ja als Arbeitslose den Job kostenlos machen.

Außerdem frage ich mich, warum „Hartz IV-Kinder“ (Unwort des Jahres) extra unterrichtet werden müssen. Sind die etwa dümmer als die „Reichen-Kinder“? Oder gehen die nicht zur Schule … bei bestehender Schulpflicht? – Oder hat man vor, Platz zu schaffen für die „Eliteschüler“ der Reichen mit schmucken Schuluniformen?

.

Wo warst du? …

Zukunftsfragen

von Desparada

Wieder werden Kinder irgendwann Fragen stellen. Ich werde es vermutlich nicht mehr erleben, aber die nach mir – alle die nun schweigen, sich ducken, – irgendwann werden die Fragen da sein.

„Wo warst Du, Mama, als alles dies geplant wurde?“
„Wo warst Du Vater, als alles geschah?“
„Papa, warst Du auch in Afghanistan?“

„Ich war arbeiten, Kind, für Deine Bildung. Die war sehr teuer.“
„Oh, ich war auch arbeiten, schliesslich kostet das Leben auch Geld“
„Nein, ich war nicht in Afghanstian, blieb verschont.“

„Aber, Papa, einer Deiner Nachbarn, Deiner Freunde war dort.“

„Ja, aber er sprach nie darüber…“

„Und die Dinge im Inland, die geschahen, was ist damit?“

„Was meinst Du damit, Kind?“

„Die Hetze gegen die Muslime, gegen die Arbeitslosen, die doch gewollt waren, um die Löhne niedrig zu machen. Das ganze Elend und das Geschrei und Zündeln der Eliten, warum habt Ihr nichts unternommen?“

„Wir wussten es nicht, hielten es nicht für so schlimm.“

„Wie oft wissen die Deutschen nichts? – Alle 50 bis 60 Jahre? – Das war doch schon einmal so.“

Schweigen…

.

Quelle: Netzwerkpartner Desparada-News

Gastbeitrag: Verfälschte Arbeitslosenzahlen

Der Schmu mit der Statistik

Von Teddy 007 (Name ist der Redaktion bekannt)

Jeden Monat werden wir mit den angeblich derzeitigen Arbeitslosenzahlen überrascht. Doch sind diese auch den tatsächlichen Zahlen gerecht?

Ein Sprichwort sagt: Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast. So ist es auch hier. Die tatsächlichen Arbeitslosenzahlen liegen viel höher bei mindestens 10 Millionen, wenn man die vielen Arbeitssuchenden, die in irgendwelche privaten Vermittlungsagenturen abgeschoben hat. Diese werden dann aus der Statistik herausgerechnet. Ebenso zählen Bedarfsgemeinschaften als ein/e Arbeitslose/r, egal wie viele in dieser arbeitslos sind. Arbeitssuchende Jugendliche unter 25 sowie Arbeitslose über 50 werden sowieso nicht mehr dazugezählt.

Und wo bleiben diejenigen, die als Praktikanten in Warteschleifen abgeschoben wurden? Die 1-Euro-Jobber/innen oder die, die in irgendwelche unsinnigen Maßnahmen abgeschoben wurden? Diejenigen, die einen Minijob angenommen haben und doch verzweifelt nach einem Ganztagsjob suchen? Oder gar diejenigen, deren Ehegatte noch zu den Glücklichen gehört und einen gut bezahlten Job haben aber aus der Statistik heraus fielen, weil die Ehefrau/der Ehemann zuviel verdient und die/den Arbeitslose/n mitversorgen kann? Auch diese Menschen sind arbeitslos und versuchen einen Job zu finden, werden aber durch geschönigte Statistiken verschwiegen, nur um das ahnungslose Volk zu täuschen.

Die Menschen, die noch zusätzlich Arbeitslosengeld II beantragen müssen, um über die Runden zu kommen, lässt man bei einer solchen Statistik natürlich auch unter den Tisch fallen. Bestimmt hätten diese Bürgerinnen und Bürger auch einen Job, mit dem man leben kann.

Jeder in unserem Land sollte aufhorchen, wenn es heißt, dass die BA 14 Milliarden Defizit hat, gleichzeitig aber die Arbeitslosenzahlen nur angeblich gering steigen oder gar fallen! Bestimmt lässt man sich auch noch etwas einfallen, wenn diejenigen, die heute noch Kurzarbeitergeld bekommen und somit künstlich als Arbeitnehmer gehalten auf den Hartz-IV-Markt und somit Kunde der ARGEn werden.

Aber nicht nur die BA verschweigt die tatsächlichen Zahlen. Auch Politiker und Gewerkschaften übernehmen diese gekürzten Zahlen. Ich habe bisher noch von keinem Politiker/in oder Gewerkschafter/in, egal in welcher Partei oder Gewerkschaft diese ihr Unwesen treiben, die echten Zahlen gehört! Auch diese beiden Gruppen haben nicht den Mumm, die wirklichen Zahlen zu nennen. Sicherlich aus Angst um ihre hochbezahlten Plätze in Parteigremien oder als Gewerkschaftsfunktionäre!

Viele davon haben mitgewirkt bei der Entmündigung der Menschen und wissen sehr genau, dass sie dann auch auf der anderen Seite der Schreibtische in den ARGEn landen. Aber wer von den Besagten möchte schon aus einer solchen Statistik fallen?

.

Anmerkung vom Muskelkater:

Ja natürlich steckt diesen Funktionären die Angst in den Knochen. Aber mehr deshalb, weil ihnen doch dann Folgeposten in der Wirtschaft flöten gehen würden. Jeder Politiker schielt doch zumindest mit einem Auge darauf, wie seine Aktien stehen. Ob sie noch in der Wirtschaft zu einem Vorstands- oder Managerposten taugen oder ob die schon in die Badbank abgedriftet sind. Da interessiert das Volk schon lange nicht mehr. Dieses muss dann Beruhigungsspritzen a la Schweinegrippe bekommen, damit es diese neuen Fälschungen nicht mehr sieht.

Es ist ein trauriges Spiel der Mächte. Ich mag vielleicht ein Unbelehrbarer sein, der frühere Zeiten nicht kennengelernt hat. Aber ich bin trotzdem davon überzeugt, dass zu Zeiten von Goethe, Maria Theresia, Napoleon oder dem Alten Fritz das Volk zwar auch schon betrogen wurde. Aber bestimmt nicht in dieser Art, die nicht nur an Kriminalität grenzt, sondern sogar ist. Die schlimmsten Terroristen stecken nicht irgendwo im Hindukusch, China, Iran oder dem Jemen. Sie stecken mitten unter uns… meist mit dem Mantel der Scheinheiligkeit umgeben.

  • Norwegen, Perle des Nordens

  • Administration

  • Leser-Empfehlungen

  • Bitte eMail-Adresse eingeben...

    Schließe dich 151 Followern an

  • Jetzt Stromwechsel

  • Finger weg ! ! !

  • Monatsarchive

  • Kategorie bitte wählen

  • Artikel-Erstellung

    Oktober 2019
    M D M D F S S
    « Nov    
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    28293031  
  • Kinderrechte ins Grundgesetz

  • Die neusten Leser-Meinungen

  • ~~~ Die Partei der Vernunft ~~~

  • ~~~ Aktiv für die Umwelt ~~~

    Die Umwelt-Organisation ROBIN WOOD ist dem Verfasser des Muskelkater's schon seit seiner Gründung bekannt und er empfiehlt diesen internationalen Verein aus Bremen ausdrücklich, weil dieser in Sachen Umwelt- und Naturschutz, Erhaltung der für den Menschen natürlichen Ressourcen und Schutz der Natur vor der Gier der Konzerne und menschlicher Einzel-Individuen wie Spekulanten und Börsenzocker, vorbildlich agiert und deshalb aus seiner Sicht eine der sinnvollsten Gruppierungen des Planeten Erde sind, den es in seiner Form und Vielfalt zu erhalten gilt. - Klick mit rechter Maustaste auf Logo führt zur Homepage von ROBIN WOOD ...

  • ~~~ Demokratie in Aktion ~~~

  • ~~~ Lesben- und Schwulenverband

  • United for Peace

  • ~ Blog-Empfehlung ~

  • + Blog-Empfehlung +

  • Am Besten bewertet

  • Schlagworte/Tags

  • Top-Klicks

    • Keine