Du Angie, der Wolfgang hat gesagt… – Heute: Alle sind blöd. Wetten?

Gespräche im Bundeskanzleramt

Die Rücktrittswelle in Deutschland ist ja jetzt so langsam in Fahrt gekommen. Und alles, was der Regierung Merkel/Ackermann lästig wird, muß zurück treten:

Koch, weil er Merkel zu stark wurde – Köhler, weil er gesagt hat, dass der wahre Aufenthalt der Bundeswehr in Afghanistan das Interesse der Wirtschaft ist – Ackermann, damit er sich selber Luft verschaffen kann für den größten Coup seines Lebens: der Kontrolle über einen europäischen Finanzmarkt mit einer eigenen Ratingagentur. – Wer in dieser Misere als nächster Rücktrittskandidat fällig wird, steht vorerst noch in den Sternen. Das da dann also als neuer Bundespräsident nicht an den Verfassungsschützer Papier gedacht wird, ist natürlich auch selbstverständlich.

Und damit jeder weiß, dass im Bundeskanzleramt mit Volldampf an den Problemen gearbeitet wird, die das deutsche Volk ohne diese Regierung nie gehabt hätte, kommt hier ein fiktiver arbeitsintensiver Dialog zwischen Angie (Angela Merkel) und Horst (Seehofer) über das, was Guido (Westerwelle) zum Wolfgang (Schäuble) gesagt haben soll. – Viel Spaß…

.

Horst: „Du Angie, der Wolfgang hat gesagt, der Guido hat gesagt, die wären alle blöd.“

Angie: „Ja, das ist etwas, mit dem wir uns noch beschäftigen müssen.“

Horst: „Du meinst: reden?“

Angie: „Hm, das vielleicht auch.“

Horst: „Meinst du nicht, dass wir zuerst reden sollten und uns dann damit voll beschäftigen?“

Angie: „Warum?! Oder weißt du, was eine Vollbeschäftigung ist? Oder meinst du, dass wir voll sein müssen, um uns zu beschäftigen?“

Horst: „Du bist doch damit angefangen. Ich habe nur von reden gesprochen…“

Angie: „Ach herrje, dann muß ich eine Rede halten?“

Horst: „Nein, du brauchst keine Rede halten. Wir müssen darüber reden.“

Angie: „Worüber denn?“

Horst: „Über das, was der Guido gesagt hat.“

Angie: „Dann hat er es ja schon gesagt.“

Horst: „Was?!“

Angie: „Na, das, was er gesagt hat.“

Horst: „Was hat er denn gesagt?“

Angie: „Na, das, womit wir uns noch beschäftigen müssen.“

Horst: „Das meinte ich doch schon vorher, dass wir drüber reden müssen.“

Angie: „Verstehe ich nicht. Warum müssen wir darüber reden, wenn alle blöd sind?!“

Horst: „Wieso sind denn alle blöd?!“

Angie: „Hast du vorhin selber gesagt, dass Wolfgang das gesagt hat.“

Horst: „Der Wolfgang hat mir nur erzählt, was Guido gesagt hat.“

Angie: „Das der Guido blöd ist?“

Horst: „NEIN! – Wolfgang hat gesagt, der Guido hat gesagt, dass alle blöd sind.“

Angie: „Also auch ich?!“

Horst platzt langsam der Kragen: „Nein, verdammt nochmal. Nicht du, sondern die anderen!“

Angie: „Also auch du…“

Horst: „Himmelkreuzdonnerwetternochmal. Nein, ich auch nicht. Die Anderen!!!“

Angie: „Hm, wieso interessiert dich das denn noch. Du hast doch gekündigt.“

Horst: „Nein, ich habe nicht gekündigt!!! – Das war der andere Horst!!!“

Angie: „Ach, der Seehofer? – Das ist aber lieb von ihm.“

Horst verdreht die Augen: „Schau mich mal an, Angie. Ich bin der Seehofer. Der Köhler hat gekündigt!“

Angie zornig: „Ja, ich weiß, wer du bist!! Damit wollten wir uns doch beschäftigen, oder?“

Horst: „Wie? Mit dem, was du weißt?“

Angie: „Nein. Mit dem, was Wolfgang dir gesagt hat. Das Guido gesagt hat, alle wären blöd.“

Horst: „Er hat aber doch das Volk gemeint!!!“

Angie sachlich und ruhig: „Jaaa, das haben wir doch extra so gemacht.“

Horst verwirrt: „Was habt ihr extra gemacht.“

Angie: „Na, was Guido dem Wolfgang erzählt hat, und der dir.“

Horst: „Moment. Willst du damit sagen, dass ihr das Volk für blöd verkauft?“

Angie geht nicht auf die Frage ein: „Die Bundesversammlung wird bald deinen Nachfolger wählen und dann …“

Horst wütend: „Ich bin der Horst Seehofer, der Ministerpräsident von Bayern. Ich gehöre nicht zu deiner Mannschaft. Ich lasse mich nicht von dir und dem Guido für blöd verkaufen. Nie und nimmer werde ich freiwillig meinen Nachfolger wählen lassen!!!“

Angie steht auf und klopft ihm lächelnd auf die Schulter: „Wetten?“

.

Werbeanzeigen

Wird Guido erpresst und will uns warnen?

Eine Verschwörungstheorie

Mal abgesehen davon, dass ein guter Bekannter seine wunderschönen gelben Vorhänge in den Müll geworfen hat und im Supermarkt beim Kauf von gekochten bunten Vesper-Eiern die gelb bemalten aussortiert, weil er sagt, die würden ihn an die FDP erinnern und deshalb müssten die vernichtet werden, – abgesehen davon also, ist es in Deutschland … noch verhältnismäßig ruhig. Obwohl … nach den letzten Äußerungen des FDP-Chef’s (römische Dekadenz) eigentlich schon die Revolution ausgebrochen sein müsste.

Denn obwohl in allen Medien zur Beruhigung des Volkes steht, dass sich die Kanzlerin von den Äußerungen ihres Vize-Kanzlers distanziert, tut sie es in Wahrheit absolut nicht:

„Das ist sicher weniger der Duktus der Kanzlerin“, sagte die stellvertretende Regierungssprecherin Sabine Heimbach in Berlin. Die Sprachführung, die jeder bei dem Thema wähle, sei unterschiedlich. Bei der „Kommentierung seitens des FDP-Vorsitzenden“ handele es sich um eine Stellungnahme innerhalb einer parteipolitischen Diskussion. – So steht es in der sueddeutsche.de

Toll! – Aber was ist ein Duktus? – Es heißt nicht distanzieren, sondern bedeutet ganz einfach die Art der Aussage und seine Darstellung und Stärke. Was nichts anderes heißt als: Die Kanzlerin stellt die Aussage nicht in Frage, sondern nur die Wortwahl und die Heftigkeit. Mehr nicht! Sie ist also eigentlich genau seiner Meinung! (siehe auch Wikipedia). – Die systemrelevanten Medien und ihre Journalisten täten mal wieder gut daran, ehrlich zu recherchieren und nicht jeden Mist der Regierung und der Tagesschau nach zu plappern.

Wenn jetzt also von römischer Dekadenz gesprochen wird, um Teile der unwissenden Bevölkerung mit Fremdwörtern zu bombardieren, dann schleudere ich denen einfach das lateinische Wort Demenz entgegen, was auf deutsch heißt: „Ohne Geist“.

Jetzt komme ich auf meinen Titel zurück. Denn der Guido nimmt mit seiner Aussage in Kauf, dass ihm zumindest 10% der Bevölkerung ziemlich sauer sind … und zwar die Schwulen. Hat man schon an dem Klaus gesehen, den Wowereit, aus Berlin. – Also muß was mit dem Guido passiert sein. Was Schreckliches. – Und dem gehen wir jetzt mal auf den Grund. Sherlock Holmes-Mütze aufgesetzt, Mantel an, Pfeife in den Mundwinkel, Lupe in Bereitschaft. Seid ihr bereit für eine Verschwörungstheorie und deren Aufklärung? – Na, dann mal los. Nehmen wir mal die Spur auf…

(mehr …)

  • Norwegen, Perle des Nordens

  • Administration

  • Leser-Empfehlungen

  • Bitte eMail-Adresse eingeben...

    Schließe dich 151 Followern an

  • Jetzt Stromwechsel

  • Finger weg ! ! !

  • Monatsarchive

  • Kategorie bitte wählen

  • Artikel-Erstellung

    Mai 2019
    M D M D F S S
    « Nov    
     12345
    6789101112
    13141516171819
    20212223242526
    2728293031  
  • Kinderrechte ins Grundgesetz

  • Die neusten Leser-Meinungen

  • ~~~ Die Partei der Vernunft ~~~

  • ~~~ Aktiv für die Umwelt ~~~

    Die Umwelt-Organisation ROBIN WOOD ist dem Verfasser des Muskelkater's schon seit seiner Gründung bekannt und er empfiehlt diesen internationalen Verein aus Bremen ausdrücklich, weil dieser in Sachen Umwelt- und Naturschutz, Erhaltung der für den Menschen natürlichen Ressourcen und Schutz der Natur vor der Gier der Konzerne und menschlicher Einzel-Individuen wie Spekulanten und Börsenzocker, vorbildlich agiert und deshalb aus seiner Sicht eine der sinnvollsten Gruppierungen des Planeten Erde sind, den es in seiner Form und Vielfalt zu erhalten gilt. - Klick mit rechter Maustaste auf Logo führt zur Homepage von ROBIN WOOD ...

  • ~~~ Demokratie in Aktion ~~~

  • ~~~ Lesben- und Schwulenverband

  • United for Peace

  • ~ Blog-Empfehlung ~

  • + Blog-Empfehlung +

  • Am Besten bewertet

  • Schlagworte/Tags

  • Top-Klicks

    • Keine