Die Lügen der Politiker, der EU-Mafia und des Wirtschafts- und Banken-Verbrechersyndikats

Nach dem Motto: „Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern!“

Von Martin Schnakenberg

Geldschein803Nachdem also im USAnischen Reich beschlossen wurde, die Schuldenobergrenze wieder mal nach oben zu korrigieren, um der Finanzmafia erneut den goldenen Arsch zu lecken, nimmt es der Muskelkater zum Anlass, mal so einige Zitate aus Europa zu erwähnen, um so ganz nebenbei die ewigen Lügen zu offenbaren.

Manche werden sich sicher verwundert die Augen reiben und denken, sie seien auf einem anderen Planeten oder zumindest in einem Horrorstreifen gefangen. Aber ich versichere: hier steht die Wahrheit und nichts anderes als die Wahrheit, so wahr mir Odin, Ra und Zeus helfen.

.

Wussten sie es anders, als sie logen?

Italien ist kein Risikoland. (EZB-Chef Mario Draghi im Februar 2011 vor den Käufen italienischer Bonds)

Ich bin fest davon überzeugt, dass Griechenland diese Hilfe nie wird in Anspruch nehmen müssen, weil das griechische Konsolidierungsprogramm in höchstem Maße glaubwürdig ist. (Eurogruppen-Chef Jean-Claude Juncker im März 2010)

Es ist insbesondere ein Verdienst von Helmut Kohl und Theo Waigel, dass der Euro als stabile und sichere Währung zu einem wichtigen Baustein des europäischen Hauses geworden ist. (CDU-Wahlprogramm 2009 !)

Muss Deutschland für die Schulden anderer Länder aufkommen? Ein ganz klares Nein! (Wahlplakat der CDU)

Es gibt immer noch deutsche Michel, die glauben, dass – nur weil manche EWU-Mitglieder von der Südseite der Alpen kommen – eine schwächere Geldpolitik verfolgt wird. Irrtum! Die stabilitätspolitischen Falken sind heute primär in Italien und Spanien angesiedelt. (Professor Norbert Walter, damaliger Chefvolkswirt der Deutschen Bank)

Transferleistungen sind so absurd wie eine Hungersnot in Bayern. (Jean-Claude Juncker)

Eine Haftung der Gemeinschaft oder einzelner Mitgliedstaaten für die Schulden anderer Mitgliedstaaten ist ausdrücklich ausgeschlossen. Für seine Schulden ist damit jeder Mitgliedstaat allein verantwortlich. (Theo Waigel)

Die Stabilität des Euro nach außen, gegenüber anderen wichtigen Währungen, wird größer sein, als es die der Deutschen Mark bisher war. Das ist zurückzuführen auf das größere Volumen der neuen Währung. (Helmut Schmidt)

Der Euro ist in gar keiner Weise ein unkalkulierbares Risiko. (Helmut Kohl)

Die Lehman-Pleite ist kein europäisches Problem. (OeNB-Gouverneur und EZB-Rat Ewald Nowotny im September 2008)

Es ist das Merkmal einer Garantie, dass sie gilt. (Bundeskanzlerin Angela Merkel im März 2013 nach der Sparer-Enteignung in Zypern)

Die Vorstellung, dass wir in Europa ein Liquiditätsproblem haben, ist komplett falsch. (Ex-EZB-Chef Jean-Claude Trichet im August 2011 vor der Flutung mit billigem Geld durch seinen Nachfolger Mario Draghi)

Deutschland kann sein Veto einlegen, wenn die Voraussetzungen für Hilfen nicht gegeben sind – und davon werde ich Gebrauch machen. (Bundeskanzlerin Angela Merkel im März 2011) / Anmerkung Muskelkater: Griechenland und seine Bankenlobby haben die Auflagen bislang aus keinem Rettungspaket erfüllt. Im Gegenteil: Die Bevölkerung muss weiterhin bluten. Trotzdem bekommen sie laufend neue Milliardenkredite … für faule Kredite der Reichen.

Spanien wird sein Defizit-Ziel von 4,4 Prozent erreichen. (Spaniens Regierungschef Mariano Rajoy im Januar 2012) / Anmerkung Muskelkater: Das Haushaltsdefizit entsprach Ende 2012 6,98%.

Die Geldgeber bekommen jeden Cent zurück – und zwar mit hohen Zinsen. (Griechenlands Ex-Regierungschef Giorgios Papandreou im März 2011 kurz vor dem ersten Schuldenschnitt)

Germany is an occupied country and it will stay that way. (US-Präsident Barack Obama im Juni 2009 auf der US Air-Base in Ramstein)

Ich habe immer für die Abschaffung der D-Mark gekämpft. Sie ist das letzte Machtmittel der Deutschen. (Jacques Delors nach Unterzeichnung des Maastricht-Vertrages)

Dieses Geld wird eine große Zukunft haben. (Ex-Bundeskanzler Helmut Kohl im Januar 2001 in seiner Rede zur Euro-Einführung)

Die Rettungsschirme laufen aus. Das haben wir klar vereinbart. (Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble im Juli 2010 vor Installation des dauerhaften Rettungsschirms ESM)

.

Andere Stimmen dazu:

Warum eigentlich müssen Banken jetzt für Falschaussagen in ihren Prospekten haften und Politiker nicht? (Professor Hans-Heinrich Rupp)

Wenn ich Deutsche wäre, würde ich die Bundesbank und die DM auf alle Fälle behalten. (Margaret Thatcher)

Wer Verantwortung übernahm und heute noch dazu steht, als vor 20 Jahren die europäische politische und wirtschaftlich-monetäre Grundordnung umgepflügt wurde, der muss auch dafür verantwortlich gemacht werden, dass die Sache schiefgegangen ist. Ein Wegducken und zum Selbstschutz erfundene falsche Diagnosen und irrige Maßnahmen sind nicht entschuldbar und dürfen auch nicht toleriert werden. (Professor Wilhelm Nölling)

Für mich persönlich war die Niederlage im Konflikt um den Euro eine große und grundsätzliche Desillusionierung. Der Bürgerwille, selbst wenn er von den besten Köpfen fachlich abgesichert ist, hat im politischen System keine Bedeutung. (Dr. Alfred Mechtersheimer, Friedensforscher und Mitbegründer der Grünen)

Menschen, auch Abgeordnete, hatten Angst, ihre Bedenken deutlich zu äußern. Kritische Haltung zum Euro, oft sogar schon Nachfragen, galten weiterhin als nationalistisch, chauvinistisch, dumpf, unmodern, uneuropäisch, antieuropäisch. (Gerald Hefner, Abgeordneter der Grünen in Bayern)

Wir gehen so damit um, dass wir jeden, der Zweifel am Sinn des Euro geäußert hat, in die nationalistische Ecke drängen. (Brüsseler WDR-Korrespondent Rolf Dieter Krause)

Es war Wahnsinn, dieses System zu schaffen; jahrhundertelang wird darüber als eine Art historisches Monument kollektiven Wahnsinns geschrieben werden. (William Hague, britischer Außenminister)

.

War es das? – Nein!

Denn was sagte Hans-Jürgen Quadbeck-Seeger mal: „Wo Interessen im Spiel sind, hat die Wahrheit schlechte Karten“. Und deshalb gibt es natürlich noch viel mehr Versprechen und Lügengeschichten der Politiker, die geschworen haben, sich für das Wohl des Volkes einzusetzen. Aber Schwur scheint von Verschwörung zu kommen und das Wohl des Volkes von Spenden, wo letzteres dafür sorgen werden, dass es keine Steuern auf Vermögen geben und der Steuerzahler für evtl. Verluste von BMW haften wird.

Noch ein kluges Wort gefällig? – „Staatskunst ist die kluge Anwendung persönlicher Niedertracht für das Allgemeinwohl“ sagte einst Abraham Lincoln und sollte damit die jahrtausende anhaltende Gier und Korruption der Politiker beschreiben. Wie wahr … schon in der Bibel wird von der Gier gesprochen. Die Kirchen waren eine wahre Ausgeburt an Korruption und Geldgier (siehe die Artikelreihe des Muskelkaters über den Verein Kirche). Bischof Hieronimus bekannte im 12. Jahrhundert öffentlich: “Wir brennen wahrhaftig vor Geldgier, und indem wir gegen das Geld wettern, füllen wir unsere Krüge mit Gold, und nichts ist uns genug.”

Aber vielleicht ist es ja auch ganz anders und normal – und die Politiker sind alle unschuldig. Wie es Hans Magnus Enzensberger formulierte: „Die Überzeugung, dass er es draußen im Lande mit Millionen von Idioten zu tun hat, gehört zur psychischen Grundausstattung des Politikers!“ – Ob da wohl auch ein Quäntchen Wahrheit …?

.

Weitere interessante Links:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/10/17/die-grosse-enteignung-zehn-prozent-schulden-steuer-auf-alle-spar-guthaben/

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/10/17/sieg-fuer-obama-noch-mehr-schulden-bis-februar/

http://www.sahra-wagenknecht.de/de/article/1773.spendensumpf-austrocknen-auch-ohne-cdu.html

http://aristoblog.de/2013/10/der-oekonomische-putsch-die-mutter-der-krise/

https://muskelkater.wordpress.com/2010/04/21/die-kirche-und-der-mammon-startkapitel/

.

Advertisements
Die Kommentarfunktion ist geschlossen.
  • Norwegen, Perle des Nordens

  • Administration

  • Leser-Empfehlungen

  • Bitte eMail-Adresse eingeben...

    Schließe dich 151 Followern an

  • Jetzt Stromwechsel

  • Finger weg ! ! !

  • Monatsarchive

  • Kategorie bitte wählen

  • Artikel-Erstellung

    Oktober 2013
    M D M D F S S
    « Sep   Nov »
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    28293031  
  • Kinderrechte ins Grundgesetz

  • Die neusten Leser-Meinungen

  • ~~~ Die Partei der Vernunft ~~~

  • ~~~ Aktiv für die Umwelt ~~~

    Die Umwelt-Organisation ROBIN WOOD ist dem Verfasser des Muskelkater's schon seit seiner Gründung bekannt und er empfiehlt diesen internationalen Verein aus Bremen ausdrücklich, weil dieser in Sachen Umwelt- und Naturschutz, Erhaltung der für den Menschen natürlichen Ressourcen und Schutz der Natur vor der Gier der Konzerne und menschlicher Einzel-Individuen wie Spekulanten und Börsenzocker, vorbildlich agiert und deshalb aus seiner Sicht eine der sinnvollsten Gruppierungen des Planeten Erde sind, den es in seiner Form und Vielfalt zu erhalten gilt. - Klick mit rechter Maustaste auf Logo führt zur Homepage von ROBIN WOOD ...

  • ~~~ Demokratie in Aktion ~~~

  • ~~~ Lesben- und Schwulenverband

  • United for Peace

  • ~ Blog-Empfehlung ~

  • + Blog-Empfehlung +

  • Am Besten bewertet

  • Schlagworte/Tags

  • Top-Klicks

%d Bloggern gefällt das: