Fall Snowden: Publizist Ramonet verteidigt Aktivisten und Ecuador

Pressemitteilung des Lateinamerika-Portals amerika21.de

Madrid, 30.06.2013. In einer Kolumne für das deutschsprachige Lateinamerika-Portal amerika21.de hat nun auch der französisch-spanische Publizist und Herausgeber der Spanien-Ausgabe der Wochenzeitung Le Monde Diplomatique, Ignacio Ramonet, vor einer globalen Überwachung durch westliche Geheimdienste gewarnt. Zugleich hob Ramonet die Rolle Ecuadors bei der Verteidigung von Grundrechten im Fall des Mitbegründers des Enthüllungsportals WikiLeaks, Julian Assange, hervor.

Der Fall Snowden ereigne sich zu einer Zeit, „zu der Cyberaktivist Julian Assange seit einem Jahr als Flüchtling in der Botschaft Ecuadors in London sitzt“. Edward Snowden, Bradley Manning und Julian Assange seien „Vorkämpfer der Meinungsfreiheit, Kämpfer für eine gesunde Demokratie und die Interessen aller Bürger dieses Planeten – bedrängt und verfolgt vom ‚Großen Bruder’ Nordamerika“.

Edward Snowden zufolge sammeln Washington und London über heimlich weltweit angezapfte Glasfaserkabel eine astronomische Datenmenge, führt Ramonet aus. Beide Länder hätten zusammen circa 550 Spezialisten für die Analyse dieser enormen Informationen zur Verfügung. Man müsse davon ausgehen, dass Millionen von Telefonaten, E-Mails und Suchdaten im Internet gesammelt wurden, ohne dass die Bürger dies jemals erfahren hätten.

Der US-amerikanische Präsident Barack Obama hingegen missbrauche seine Macht und nehme allen Menschen der Welt ihre Freiheit, so das Resümee von Ramonet, der lange Jahre die Hauptausgabe der Le Monde Diplomatique in Paris leitete.

Den gesamten Text findet ihr hier → http://amerika21.de/analyse/83501/alle-werden-beschattet

.

Sind die USA der größte Terrorist auf diesem Planeten?

Siehe dazu auch: „Überwachungsstaat – Ist doch alles nicht so schlimm…“ → http://dnzs-politik.blog.de/2013/06/27/ueberwachungsstaat-schlimm-16170357/

USA sollen EU-Gebäude verwanzt haben →  http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2013-06/usa-spionage-eu

Deutschland im Visier der NSA →  http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2013-06/nsa-spionage-deutschland-2

Für wen die NSA gefährlich ist. Merkel ausspioniert: Die große Erpressung hat begonnen → http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/06/30/merkel-ausspioniert-die-grosse-erpressung-hat-begonnen/

Aber wer sagt uns denn, dass es nicht doch legal ist, was die „Siegermächte“ USA und GB tun? → http://www.heise.de/tp/artikel/39/39408/1.html

Interessant auch der Artikel „Die größte Tragödie der Menschheit“ →  http://freies-in-wort-und-schrift.info/2013/06/20/die-groste-tragodie-der-menschheit/

.

Advertisements
Die Kommentarfunktion ist geschlossen.
  • Norwegen, Perle des Nordens

  • Administration

  • Leser-Empfehlungen

  • Bitte eMail-Adresse eingeben...

    Schließe dich 151 Followern an

  • Jetzt Stromwechsel

  • Finger weg ! ! !

  • Monatsarchive

  • Kategorie bitte wählen

  • Artikel-Erstellung

    Juni 2013
    M D M D F S S
    « Mai   Jul »
     12
    3456789
    10111213141516
    17181920212223
    24252627282930
  • Kinderrechte ins Grundgesetz

  • Die neusten Leser-Meinungen

  • ~~~ Die Partei der Vernunft ~~~

  • ~~~ Aktiv für die Umwelt ~~~

    Die Umwelt-Organisation ROBIN WOOD ist dem Verfasser des Muskelkater's schon seit seiner Gründung bekannt und er empfiehlt diesen internationalen Verein aus Bremen ausdrücklich, weil dieser in Sachen Umwelt- und Naturschutz, Erhaltung der für den Menschen natürlichen Ressourcen und Schutz der Natur vor der Gier der Konzerne und menschlicher Einzel-Individuen wie Spekulanten und Börsenzocker, vorbildlich agiert und deshalb aus seiner Sicht eine der sinnvollsten Gruppierungen des Planeten Erde sind, den es in seiner Form und Vielfalt zu erhalten gilt. - Klick mit rechter Maustaste auf Logo führt zur Homepage von ROBIN WOOD ...

  • ~~~ Demokratie in Aktion ~~~

  • ~~~ Lesben- und Schwulenverband

  • United for Peace

  • ~ Blog-Empfehlung ~

  • + Blog-Empfehlung +

  • Am Besten bewertet

  • Schlagworte/Tags

  • Top-Klicks

%d Bloggern gefällt das: