7 Tage 2013 und schon soviel schlauer ?

Von Martin Schnakenberg

Abgesehen davon, dass Silvester und Neujahr mit ihren Ansprachen aus dem Deutschen Regierungsviertel als Spinnertentage zu bezeichnen sind mit den heftigsten Lügen des kommenden Jahres, geht es uns doch noch so einigermaßen gut.

Aber zuerst einmal ein herzliches Hallo, Helau, Alaaf und Willkommen im neuen deutschen Wirtschaftswunderjahr 2013, in dem es den europäischen Banken und den Rüstungsfirmen mit Hilfe der deutschen Steuerzahler noch mal so richtig gut gehen wird. Ein bunter Querschnitt durch die Medienlandschaft soll die Stimmung ein wenig anheitern … helfen … nunja, für viele Lebewesen ist nicht alles Gold, was glänzt.

Da fällt einem ja gleich ein Artikel aus der WELT vom 04.01.2013 auf, der das Thema „Kinderpornografie“ behandelt:

http://www.welt.de/vermischtes/article112397652/245-Paedophile-auf-einen-Schlag-verhaftet.html

 245 Pädophile auf einen Schlag verhaftet

Ein Erfolg im weltweiten Kampf gegen Kinderschänder: Bei einer konzertierten Aktion in sieben Ländern konnten hunderte Täter festgenommen werden, die meisten in den USA.

… steht da geschrieben, während in der BRD es den religiösen und scheinheiligen Kinderschändern mit Gottes Gnaden gesetzlich erlaubt wird, die Menschenrechte, hier das Recht auf körperliche Unversehrtheit, und ein wichtiges Körperteil ihrer eigenen Jungen im wahrsten Sinne des Wortes zu beschneiden (siehe auch → hier). Paradoxe Gesellschaft: Sex mit Minderjährigen, auch mit Einwilligung, wird bestraft, und rumfummeln an den Geschlechtsorganen und dabei ein Stück ohne Grund einfach abschneiden wird gesetzlich erlaubt. Das ist einfach krank.

.

Aber die Merkel hatte ja schon in ihrer Ansprache darauf hingewiesen, dass härtere Zeiten anbrechen werden. Für uns. Nicht für sie und ihre politischen und wirtschaftlichen Artgenossen. Tagesschau.de definiert das so:

http://www.tagesschau.de/inland/neujahr118.html

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Bürger in ihrer Neujahrsansprache zu Mut, Leistungsbereitschaft und Zusammenhalt aufgerufen. Das wirtschaftliche Umfeld werde „nächstes Jahr nicht einfacher, sondern schwieriger“, sagte die Kanzlerin laut vorab verbreitetem Text in ihrer Neujahrsansprache. „Das sollte uns jedoch nicht mutlos werden lassen, sondern – im Gegenteil – Ansporn sein.“

„Wir brauchen für unseren Wohlstand und unseren Zusammenhalt die richtige Balance“, sagte die Kanzlerin weiter. Die Bereitschaft zur Leistung sei ebenso notwendig wie soziale Sicherheit für alle. „Wie wichtig diese Balance ist, das zeigt uns auch die europäische Staatsschuldenkrise.“ Die beschlossenen Reformen würden zu wirken beginnen. „Dennoch brauchen wir weiterhin viel Geduld. Die Krise ist noch längst nicht überwunden.“

Die Kommentare zu den Aussagen dieser Madame waren denn auch deutlich. Da ging es von der Frage „Ist die Rede aktuell, oder schon vor 12 Monaten aufgezeichnet?“ über „Wie lange und intensiv sollen die Arbeiter noch geknechtet werden? – Man müsste mal nachrechnen auf was der Arbeitnehmer alles verzichtet hat. Und wieviel Geld die unternehmen gemacht haben. (ausgenommen familien unternehmen da glaub ich an das gute). Die gierigen geldherrscher müssen jetzt mehr für die Gesellschaft tun. Nicht nur fördern.“ bis zu regelrechten Anklagen wie diese hier: „Gerechtigkeit bleibt auf der Strecke. Tja, so toll die Allgemeinplätze der Kanzlerin auch klingen, das ändert nichts daran, dass die Kanzlerin dafür verantwortlich ist, dass es in Deutschland immer ungerechter zugeht. Die Armen werden immer ärmer, die Beschäftigung immer prekärer und die Reichen häufen immer mehr Geld an. Die Politiker werden immer arroganter und Minderheiten bleiben auf der Strecke. Die Gerechtigkeit bleibt auf der Strecke. Am unverschämtesten und konkretesten wird dies sichtbar an der Diskriminierung von Schwulen und Lesben, die noch immer nichtmal gleiche Steuerrechte erhalten. Weil Merkel das nicht will. Obwohl es das Grundgesetz verlangt. Tja, Frau Merkel, die Gerechtigkeit haben Sie fein ausgeklammert. Einfach nur erbärmlich.“

Siehe hier: http://meta.tagesschau.de/id/68525/neujahrsansprache-merkel-stimmt-auf-haertere-zeiten-ein

.

Am 2. Weihnachtsfeiertag erinnerte uns die WELT noch einmal daran, dass es da noch was anderes gibt als Sex und Saufen, nämlich die GEZ:

Der Etikettenschwindel mit dem neuen GEZ-Beitrag

Ab 2013 muss jeder Haushalt für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk zahlen – auch wenn es in ihm kein TV- oder Radiogerät gibt. Für Kritiker ist die Abgabe eine verkappte Steuer.

Denn wenn am 1. Januar der neue Rundfunkbeitragsstaatsvertrag den alten Rundfunkgebührenstaatsvertrag ablöst, werden die meisten von uns wie bisher schon 17,98 Euro im Monat für den Empfang von Radio und Fernsehen zahlen müssen. Ein paar Änderungen gibt es dennoch.

http://www.welt.de/wirtschaft/article112235066/Der-Etikettenschwindel-mit-dem-neuen-GEZ-Beitrag.html

Es gibt dort auch eine schöne Grafik zu sehen, der zeigt, wie die Gebühren gestiegen sind. Auf eine vernünftige Lösung kommt man aber dennoch nicht. Es wäre ja auch eine Lösung, die das Volk schon seit Jahren bevorzugt und frei nach dem Urheberrecht zitiert wird: „Ich zahle nur für das, was ich sehe bzw. höre!“ – Aber damit könnten die Mächtigen ja nicht viel verdienen, nicht wahr? – Siehe auch: http://www.focus.de/kultur/kino_tv/rundfunk-riese-verschlingt-milliarden-ard-und-zdf-kassieren-mit-neuer-zwangsabgabe-richtig-ab_aid_890782.html

.

Genauso wie die unsägliche Debatte um das Gehalt des Bundeskanzlers. Wobei die Merkel zu einer Fehleinschätzung kommt, die ihrem selbstverliebten Ego zuzuordnen ist. Sie sagte (sinngemäß), als Peer Steinbrück mitteilte, dass er einen höheren Verdienst anstrebt: „Ich verdiene als Bundeskanzlerin genug!“ – Nein IM Erika, du verdienst überhaupt nichts – du bekommst schon viel zu viel. Normalerweise müsstest du bei deiner Leistung noch’n Brikett mitbringen. – So ist das!!!

.

Es gibt nur eine einige Tageszeitung in Deutschland, die nichts beschönigt, kein Blatt vor dem Mund nimmt und den Regierenden von CDU/CSU/FDP/SPD/GRÜNE Paroli bietet: Das Neue Deutschland … auch wenn inzwischen die Redakteure anderer Zeitungen mutiger werden. Am 03.01.2013 meldete die Zeitung und damit der Redakteur Fabian Lambeck:

Erfolgsbilanz mit Schönheitsfehlern

Statistisches Bundesamt meldet neuen Jobrekord und ignoriert mehr als 800 000 Arbeitslose

In der Bundesrepublik waren im vergangenen Jahr so viele Menschen erwerbstätig wie noch nie, meldete das Statistische Bundesamt am Mittwoch. Auch die Zahl der Erwerbslosen soll sich seit 2005 nahezu halbiert haben. Allerdings unterschlägt die offizielle Zählung Hunderttausende.

http://www.neues-deutschland.de/artikel/808767.erfolgsbilanz-mit-schoenheitsfehlern.html

.

Mit Rösler und seinem Positionspapier brauchen wir uns nicht zu beschäftigen, weil es einfach sinnloser Quatsch eines machthungrigen Menschen ist, der noch nicht mal merkt, wie er die FDP in eine Ecke drängt, die mit Demokratie nicht das geringste mehr zu tun hat. Seine Klientelpolitik, die auch sein Vorgänger bis zum Exzess fuhr, hat aus der ehemals bürgerlich-sozialen Partei eine Gruppe von Sozialschmarotzern gemacht, die mit der FDP eines Scheel oder Genscher so weit entfernt ist, wie die Sonne von der Andromeda-Galaxie. Die WELT zitiert dazu:

SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier bedauerte, die FDP habe unter Rösler „das wichtige Erbe des politischen Liberalismus aufgegeben“.

Steinmeier sagte, für weiteres Steuersenkungsgetöse, Klientelpolitik und politischen Klamauk hätte man 2011 nicht den Vorsitzenden austauschen müssen. „Das konnte Guido Westerwelle besser.“

.

Was geschah/geschieht denn sonst noch so?

.

Und was nicht in den Medien steht und von keiner Dienstelle des Deutschen Bundestages verkündet wird: Die Gier der Reichen und Mächtigen nach immer mehr. Denn sie sind es, die uns in den Abgrund treiben, indem sie weiterhin die Urwälder roden, um seltene Hölzer für ihren Küchentisch zu bekommen, und damit die Sauerstoff-Regenerierung und die CO2-Verklappung be- und verhindern. – Die Spekulation mit Lebensmittel, die nicht nur die Reichen reicher macht, sondern auch die Lebensmittel weltweit teurer, und damit einen großen Teil der Menschheit immer ärmer und hungriger, weil es bald keine Lebensmittel mehr für sie geben wird. – Die Lüge von der Krise, die in Wirklichkeit eine auf Zockerei und Luftbuchungen beruhende groß angelegte Betrügerei ist, die darauf zielt, mit dem Zinseszins und über den Umweg Bankenkrise und drohende Staatspleiten, den Menschen gefügig zu machen und über Nacht eine diktatorische EU zu installieren.

Fazit: Wir werden verarscht, veräppelt, über den Tisch und durch den Kakao gezogen, dass sich die buchstäblichen Balken biegen und die Kuhhaut schon nach 7 Tagen nicht mehr ausreicht. Es wird dringend Zeit, etwas dagegen zu unternehmen…

Nächster Beitrag
Die Kommentarfunktion ist geschlossen.
  • Norwegen, Perle des Nordens

  • Administration

  • Leser-Empfehlungen

  • Bitte eMail-Adresse eingeben...

    Schließe dich 151 Followern an

  • Jetzt Stromwechsel

  • Finger weg ! ! !

  • Monatsarchive

  • Kategorie bitte wählen

  • Artikel-Erstellung

    Januar 2013
    M D M D F S S
    « Dez   Feb »
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    28293031  
  • Kinderrechte ins Grundgesetz

  • Die neusten Leser-Meinungen

  • ~~~ Die Partei der Vernunft ~~~

  • ~~~ Aktiv für die Umwelt ~~~

    Die Umwelt-Organisation ROBIN WOOD ist dem Verfasser des Muskelkater's schon seit seiner Gründung bekannt und er empfiehlt diesen internationalen Verein aus Bremen ausdrücklich, weil dieser in Sachen Umwelt- und Naturschutz, Erhaltung der für den Menschen natürlichen Ressourcen und Schutz der Natur vor der Gier der Konzerne und menschlicher Einzel-Individuen wie Spekulanten und Börsenzocker, vorbildlich agiert und deshalb aus seiner Sicht eine der sinnvollsten Gruppierungen des Planeten Erde sind, den es in seiner Form und Vielfalt zu erhalten gilt. - Klick mit rechter Maustaste auf Logo führt zur Homepage von ROBIN WOOD ...

  • ~~~ Demokratie in Aktion ~~~

  • ~~~ Lesben- und Schwulenverband

  • United for Peace

  • ~ Blog-Empfehlung ~

  • + Blog-Empfehlung +

  • Am Besten bewertet

  • Schlagworte/Tags

  • Top-Klicks

    • -
%d Bloggern gefällt das: