Lieb Vaterland magst ruhig sein …

… damit du nicht erfährst, was abgeht.

Von Martin Schnakenberg mit einem abschließenden Video

Der Muskelkater war 21 Tage lang nicht „on“, davon 14 Tage nur ab und zu mal ein Artikelchen und sieben ganze Tage voll weg. Es lag an einem defekten Netzteil meines Servers, der den Ausfall bescherte, wobei ich an den Meldungen und noch mehr an den Nichtmeldungen der Presse und anderer Medien sehr schnell merkte, dass ein solcher Ausfall uns bald alle bevorsteht, wenn von Seiten der Bundesregierung, der Bundesopposition und der ganzen EU-Banken- und Wirtschaftsregierung so in diesem Tempo weiter gegen das eigene Volk und gegen die Völker Europas gehandelt wird.

Dazu kommt noch die bittere Feststellung, dass einem sogar die eigene Partei verlassen hat, indem sie einem verdienten Genossen wie Oskar Lafontaine, der das Zeug, das Wissen und die Erfahrung hat, die Linke aus dem momentanen Tief heraus zu holen, einen A…tritt verpasste und Leute an ihre Spitze wählte, die von Tuten und Blasen keine Ahnung haben, im Posaunenchor aber die Solotrompete spielen wollen. Ich bin sehr enttäuscht über diese Partei und werde sie nicht mehr „meine“ nennen, zumindest solange nicht, bis sie sich darauf besonnen hat, wozu sie angetreten ist, nämlich so, wie es uns Gregor Gysi im Parlament immer wieder vormacht. Aber vielleicht war das ja auch sogar gewollt, sowohl von innen, als auch von außen … und da sowieso; denn eine schwache Linke oder sogar eine, die zerrissen und uneinig ist, ist gut fürs Geschäft der Zocker und Abstauber und ihren Handlangern in der Regierung und Teilen der Opposition.

Griechenland steht vor dem Aus aufgrund korrupter Politiker, gieriger Banken und deren Zocker, Spanien will Geld für seine private Banken, damit die „gerettet“ werden können und die Volksverräter Merkel/Schäuble suchen verzweifelt in den Reihen der Opposition nach Zustimmung für ihren Fiskalpakt, wobei man letztgenannte Personen nicht die alleinige Schuld zuschieben kann, denn es sind ja noch immerhin 35-40 Prozent der Wahlbürger, die diese Parteien wiederwählen würden – einschließlich SPD und Grüne sogar über 80 Prozent. Und Merkel ist für viele immer noch die Mutti, die für uns sorgt … es ist einfach nicht zu glauben, wie verblödet die Bundesbürger inzwischen sind!!! – Inpunkto Spanien kann ich nur empört ausspucken, denn es sind private Banken, die Geld verzockten. Dann sollen die sich gefälligst selber retten und sich nicht durch Steuergelder europäischer Bürger eine weitere Lizenz zum Ausrauben der Staatskassen und Verhinderung bzw. Vernichtung der sozialen Komponenten geben lassen, wie es ihnen die deutschen Banken, allen voran die Ackermann’sche, so brutal vorgemacht haben: nämlich Gewinne privatisieren, Verluste sozialisieren. – Von den Medien, die den Luftgeldmachern in die Hände arbeiten und täglich Lügengeschichten verbreiten, will ich im Moment gar nicht reden, weil es sowieso an den Ohren von christlichen, grünlichen, unsozialen und „freidemokratischen“ Parteien vorbei geht. Nur soviel, dass ich von dem ganzen Hickhack mehr als enttäuscht bin und vollkommen verstehe, wieso viele Mitmenschen das Land und sogar Europa verlassen, um woanders eine bessere Welt zu finden. Noch brennt links oben die Flamme der Hoffnung. Aber ich bin mir nicht mehr so ganz sicher, ob sie es noch lange tut.

Dazu möchte ich als Ergänzung zwei Artikel aus dem Blog „Freies in Wort und Schrift“ empfehlen. Zum einen die Gedankengänge zu Oskar Lafontaine und den Linken und zum anderen die Krise in €uropa und deren Auswirkungen.

Udo Jürgens schrieb in den 1960/70er Jahren das Lied „Mein Vaterland“, wo er auf die damals schon herrschenden Missstände aufmerksam machte. Auch wenn man weiß, dass er mit diesem Lied, und vor allem dem Text, noch heute sehr gut verdient, muss man doch eingestehen, dass der Text vortrefflich und mit Bedacht geschrieben wurde. Und man ist überrascht, wie wenig sich an der Einstellung gewisser Leute bis heute geändert hat.

Der User tommeslein hat das folgende Video mit einigen Grafiken erstellt und am 30.10.2010 bei YouTube hochgeladen. Den Text entnahm ich dem Video, welches einen Auftritt mit diesem Lied im Jahre 1998 zeigt (siehe → http://www.youtube.com/watch?v=m96LCDrMirI)

.

.

Original von 1970

Lieb Vaterland, du hast nach bösen Stunden
aus dunkler Tiefe einen neuen Weg gefunden.
Ich liebe dich, das heißt ich hab‘ dich gern,
wie einen würdevollen, etwas müden, alten Herrn.

Ich kann dich nicht aus heißem Herzen lieben,
Zuviel bist du noch schuldig uns geblieben.
Die Freiheit, die du allen gleich verhießen,
die dürfen Auserwählte nur genießen.

Lieb Vaterland, magst‘ ruhig sein,
die Grossen zäunen Wald und Ufer ein.
Und Kinder spielen am Straßenrand,
lieb Vaterland!

Lieb Vaterland, wofür soll ich dir danken?
Für die Versicherungspaläste oder Banken?
Und für Kasernen, für die teure Wehr?
Wo tausend Schulen fehlen,
tausend Lehrer und noch mehr.

Konzerne dürfen maßlos sich entfalten,
im Dunkeln steh’n die Schwachen und die Alten.
Für Krankenhäuser fehlen Dir Millionen,
doch unsere Spielkasinos scheinen sich zu lohnen.

Lieb Vaterland, magst ruhig sein,
die Grossen zäunen ihren Wohlstand ein.
Die Armen warten mit leerer Hand,
lieb Vaterland!

Lieb Vaterland, wofür soll ich dich preisen?
Es kommt ein Tag, da zählt ein Mann zum alten Eisen.
Wenn er noch schaffen will, du stellst ihn kalt,
doch für die Aufsichtsräte sind auch Greise nicht zu alt.

Die alten Bärte rauschen wieder mächtig,
doch junge Bärte sind dir höchst verdächtig.
Das alte Gestern wird mit Macht beschworen,
das neue Morgen, deine Jugend geht verloren.

Lieb Vaterland, magst ruhig sein,
doch schlafe nicht auf deinen Lorbeeren ein.
Die Jugend wartet auf deine Hand,
lieb Vaterland!

Lieb Vaterland, magst ruhig sein,
doch schlafe nicht auf deinen Lorbeeren ein.
Die Jugend wartet auf deine Hand,
lieb Vaterland!

.

Neue Version von 1998

Lieb Vaterland, du hast nach bösen Stunden
aus dunkler Tiefe einen Weg gefunden.
Ich liebe dich, das heißt, ich hab‘ dich gern,
wie einen würdevollen, alten Herrn.

Ich kann dich nicht aus heißem Herzen lieben,
zuviel bist du noch schuldig uns geblieben.
Den Platz am Licht, den allen du verhießest,
den dürfen Auserwählte nur genießen.

Lieb Vaterland, magst ruhig sein,
doch schlafe nicht auf diesen Lorbeeren ein.
Die Jugend wartet auf deine Hand,
lieb Vaterland!

Lieb Vaterland, wofür soll ich dir danken?
Für die Versicherungspaläste oder Banken?
Atomkraftwerke für die teure Wehr
wo Schulen fehlen, Lehrer und noch mehr.

Konzerne dürfen maßlos sich entfalten,
im Schatten steh’n die Schwachen und die Alten.
Für Krankenhäuser fehlen dir Millionen,
doch das Geschäft mit Schwarzgeld scheint zu lohnen.

Lieb Vaterland, magst ruhig sein,
die Grossen sperren ihre Herzen ein.
Die Kleinen stehen wieder mal am Rand,
lieb Vaterland!

Lieb Vaterland, wofür soll ich dich preisen?
Zu früh schon zählt ein Mann zum alten Eisen.
Wenn er noch Schaffen will, du stellst ihn kalt.
Als Aufsichtsrat sind Greise nicht zu alt.

Lieb Vaterland, magst ruhig sein,
doch schlafe nicht auf deinen Lorbeeren ein.
Die Jugend wartet auf deine Hand,
lieb Vaterland!

Lieb Vaterland, magst ruhig sein,
doch schlafe nicht auf deinen Lorbeeren ein.
Die Jugend wartet auf deine Hand,
lieb Vaterland!

.

Advertisements
  • Norwegen, Perle des Nordens

  • Administration

  • Leser-Empfehlungen

  • Bitte eMail-Adresse eingeben...

    Schließe dich 151 Followern an

  • Jetzt Stromwechsel

  • Finger weg ! ! !

  • Monatsarchive

  • Kategorie bitte wählen

  • Artikel-Erstellung

    Juni 2012
    M D M D F S S
    « Mai   Jul »
     123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    252627282930  
  • Kinderrechte ins Grundgesetz

  • Die neusten Leser-Meinungen

  • ~~~ Die Partei der Vernunft ~~~

  • ~~~ Aktiv für die Umwelt ~~~

    Die Umwelt-Organisation ROBIN WOOD ist dem Verfasser des Muskelkater's schon seit seiner Gründung bekannt und er empfiehlt diesen internationalen Verein aus Bremen ausdrücklich, weil dieser in Sachen Umwelt- und Naturschutz, Erhaltung der für den Menschen natürlichen Ressourcen und Schutz der Natur vor der Gier der Konzerne und menschlicher Einzel-Individuen wie Spekulanten und Börsenzocker, vorbildlich agiert und deshalb aus seiner Sicht eine der sinnvollsten Gruppierungen des Planeten Erde sind, den es in seiner Form und Vielfalt zu erhalten gilt. - Klick mit rechter Maustaste auf Logo führt zur Homepage von ROBIN WOOD ...

  • ~~~ Demokratie in Aktion ~~~

  • ~~~ Lesben- und Schwulenverband

  • United for Peace

  • ~ Blog-Empfehlung ~

  • + Blog-Empfehlung +

  • Am Besten bewertet

  • Schlagworte/Tags

  • Top-Klicks

    • -
%d Bloggern gefällt das: