Podcast mit dem EU-Abgeordneten Sven Giegold: „Wir brauchen mehr glaubwürdige Ratingagenturen“

Im Gespräch mit Gabi Wuttke über die Möglichkeit einer europäischen Ratingagentur

Mit einem Zwischenkommentar von Brano Wagner

Eine europäische Ratingagentur müsse auf der Seite der Anleger stehen und ein „öffentliches Gut produzieren“, meint Sven Giegold, finanzpolitischer Sprecher der Grünen im Europaparlament. Um das zu gewährleisten, brauche auch sie eine unabhängige Finanzierung und Führung.

Gabi Wuttke: Moodys, Fitch, Standard and Poor – sie legen der Politik mit ihren von den Unternehmen finanzierten Einschätzungen Daumenschrauben an. Europa möchte den amerikanischen Ratingagenturen deshalb etwas entgegensetzen – aber keiner macht mit. Das von der EU unterstützte Großstrategieunternehmen Roland Berger konnte für sein 300-Millionen-Euro-Projekt nicht genügend Geldgeber erwärmen, auch der Vorstoß von Bertelsmann steht unter keinem guten Stern. Warum? Weil beispielsweise der Bundesverband der deutschen Industrie sich mit den Amerikanern gut vertreten und ebenso bewertet fühlt.

Am Telefon begrüße ich um 6:51 Uhr Sven Giegold, finanz- und währungspolitischer Sprecher der Grünen im Europaparlament. Guten Morgen!

.

Kommentar: So beginnt das Interview, wozu ich sagen möchte: Wozu sowieso eine Ratingagentur?! Es ist nur ein Mittel der Wirtschaft, an der Börse auf Teufel komm raus Gewinne zu machen. Dabei schert es sie nicht die Bohne, ob andere, sogar ganze Länder und Volkswirtschaften, dabei mehr als zu Schaden kommen. Ihnen interessiert nur der Profit. Und dann wird auch leicht mit Lebensmittel, der Natur und der Zukunft spekuliert. Wer hier widersprechen möchte, kann ich nur sagen, dass es dieses früher nicht gegeben hat, vor der Zeit der Ratingagenturen, als es noch anständig zuging und vor allem sozial. Da wurde in den Firmen auf die Gesundheit der Mitarbeiter Wert gelegt, weil diese ihr größtes Kapital waren. Die Mitarbeiter wurden zur Kur in eine eigene Kurklinik geschickt, damit sie bald wieder gesund waren und der Firma helfen konnten, groß zu werden. Damals hieß es noch: Der Mensch steht über dem Kapital. Heute ist es umgekehrt. Da werden Agenturen bezahlt, damit diese, je nach Konditionen, gute oder schlechte Zensuren abgeben. Der über das Rating und dem darauf folgenden Zocken mit wirtschaftlichen Gütern, Naturressourcen und sogar Lebensmittel erwirtschaftete Profit wird eingesteckt und bei einem Verlust, der über die Ratingagenturen prophezeit wird, wird der Steuerzahler zur Kasse gebeten. Die Folge ist ein Zusammenbrechen vieler Infrastrukturen und Privathaushalte. Und deshalb sage ich noch einmal: Wir brauchen weder eine europäische, noch eine andere wenn auch glaubwürdige Ratingagentur.Wir brauchen gar keine!

.

Das Original-Interview beim Deutschlandradio ist hier zu lesen: http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/interview/1733072/

.

Die Audio-Datei hat eine Größe von 3,5 MB im mp3-Format.

.

Advertisements
Die Kommentarfunktion ist geschlossen.
  • Norwegen, Perle des Nordens

  • Administration

  • Leser-Empfehlungen

  • Bitte eMail-Adresse eingeben...

    Schließe dich 150 Followern an

  • Jetzt Stromwechsel

  • Finger weg ! ! !

  • Monatsarchive

  • Kategorie bitte wählen

  • Artikel-Erstellung

    April 2012
    M D M D F S S
    « Mrz   Mai »
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    30  
  • Kinderrechte ins Grundgesetz

  • Die neusten Leser-Meinungen

  • ~~~ Die Partei der Vernunft ~~~

  • ~~~ Aktiv für die Umwelt ~~~

    Die Umwelt-Organisation ROBIN WOOD ist dem Verfasser des Muskelkater's schon seit seiner Gründung bekannt und er empfiehlt diesen internationalen Verein aus Bremen ausdrücklich, weil dieser in Sachen Umwelt- und Naturschutz, Erhaltung der für den Menschen natürlichen Ressourcen und Schutz der Natur vor der Gier der Konzerne und menschlicher Einzel-Individuen wie Spekulanten und Börsenzocker, vorbildlich agiert und deshalb aus seiner Sicht eine der sinnvollsten Gruppierungen des Planeten Erde sind, den es in seiner Form und Vielfalt zu erhalten gilt. - Klick mit rechter Maustaste auf Logo führt zur Homepage von ROBIN WOOD ...

  • ~~~ Demokratie in Aktion ~~~

  • ~~~ Lesben- und Schwulenverband

  • United for Peace

  • ~ Blog-Empfehlung ~

  • + Blog-Empfehlung +

  • Am Besten bewertet

  • Schlagworte/Tags

  • Top-Klicks

    • -
%d Bloggern gefällt das: