Al-Kaida drohte laut Wikileaks mit Zündung von Atombombe in Europa

Enthüllungsplattform Wikileaks

Ein Artikel aus „DerWesten“

(London 25.04.2011) Der mutmaßliche Chefplaner der Terroranschläge vom 11. September hatte die Zündung einer Atombombe angedroht. Laut der Enthüllungsplattform Wikileaks sollte die in Europa versteckte Atombombe „einen atomaren Höllensturm“ verursachen.

Der mutmaßliche Chefplaner der Terroranschläge vom 11. September 2001 hat nach Angaben der Enthüllungsplattform Wikileaks für den Fall einer Gefangennahme von El-Kaida-Chef Osama bin Laden die Zündung einer Atombombe angedroht.

Die in Europa versteckte Atombombe werde „einen atomaren Höllensturm“ verursachen, drohte Khalid Sheikh Mohammed, die Nummer drei des Terrornetzwerkes El Kaida, laut Wikileaks vorliegenden Geheimunterlagen des US-Verteidigungsministeriums, aus denen am Montag die britische Zeitung „Daily Telegraph“ zitierte. Sheikh Mohammed ist seit 2006 im US-Gefangenenlager Guantanamo inhaftiert. Ihm soll der Prozess vor einem Militärtribunal gemacht werden.

Weiter geht es hier: http://www.derwesten.de/nachrichten/politik/El-Kaida-drohte-laut-Wikileaks-mit-Zuendung-von-Atombombe-in-Europa-id4577983.html

.

Advertisements
Die Kommentarfunktion ist geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: