Die Kik-Story

Für alle die gestern Abend die Dokumentation über die üblen Machenschaften vom Textildiscounter Kik im Ersten verpasst haben, hier der Link in der ARD-Mediathek zu dieser Absolut scharfen und schonungslosen Reportage von Christoph Lütgert.

Die Kik-Story

Als Alternative binden wir hier das ganze noch als Youtube Video ein:

Advertisements

6 Kommentare

  1. Gerd

     /  5. August 2010

    Das Dumme ist nur:
    Wäre Kik nicht, müssten viele Hartz4-Leute in Lumpen laufen…

    • littletie

       /  5. August 2010

      Darüber brauchen wir nicht streiten, das ist absolut richtig!

    • Bea

       /  1. Dezember 2010

      Quatsch. Es gibt noch andere Kleindungsdiscounter, viele Geschäfte haben regelmaßig sehr hohe reduzierungen. Es gibt auch Einrichtungen die gebrauchte Kleidung verschenken.

      Man sollte vielleicht nicht immer nur an sein eigenes Wohl denken. Es gibt Menschen auf der Welt die hungern müssen. Was sind im Vergleich dazu Lumpen???

  2. Harald Steiner

     /  20. September 2010

    Auch wir in Österreich haben hier KiK – Filialen!
    Warum sendet der ORF die 28 minütige Aufzeichnung nicht?
    Anstatt Werbung in Fußballdressen und die – ach so menschenfreundliche Pot V. zu investieren, sollte man solche Familien wie in diesen Film gezeigt wurde helfen!
    Wie kann man als Chef einer großen Firma -menschlich-so tief sinken!?

  3. arbeits_LOS_er

     /  9. Februar 2011

    sich auf Hartz 4 auszureden um den KIK Einkauf zu rechtfertigen ist absoluter Schwachsinn und zeigt nur Desinteresse an der katastrophalen Lebenssituation anderer Menschen in anderen Ländern. Es gibt andere Möglichkeiten. Und der Verona wünsche ich die Krätze.

    • Ich muss Dir ja schon recht geben. Aber meinst Du nicht auch, dass Dein letzter Satz ebenso gehässig war wie das, was Du den anderen ankreidest???

%d Bloggern gefällt das: