Erderwärmung – Klimaschutzgipfel – Ein Fake wie bei der Schweinegrippe

Baron Münchhausen lässt grüßen

Ein Newsletter von campact.de ließ mich stutzen und der darauf folgende Artikel meines Netzwerkpartners Tueffler123 sagte alles. Er schreibt:

Irgendwie verstehe ich die Leute nicht. Dieses Thema (Erderwärmung Klimawechsel) haben wir doch schon jahrzehntelang. Aber nun wo diese Konferenz statt findet,  ist das Geschrei nach Einigung riesig. Das muß aber nicht jetzt sein, sondern immer vor unseren Augen sein. Die Natur rächt sich in jedem Falle wie man schon des öfteren gemerkt hat.

Siehe: http://tueffler123.wordpress.com/2009/12/08/die-menschheit-vor-dem-ernstfall/

Genauso wie er kann ich auch nur mit dem Kopf schütteln und mich selber zuerst einmal fragen, warum ich mir solche Meldungen sowieso noch antue. Okay, das Fake mit der Erderwärmung zu Lasten des Menschen ist etwas älter als das Fake der Schweinegrippe. Aber der Sinn und Zweck ist genau der Selbige. Nämlich: Uns mit Hiobsbotshaften so dermaßen voll zu knallen, dass wir schon freiwillig unseren letzten Groschen Cent aus dem schon ohnehin dünnem Hemd ziehen.

Was bedeuten denn diese zusätzliche 0,0036% an den sogenannten schädlichen CO²-Emmisionen für die Erde und die Menschen?! – Antwort: Nichts! – Wirklich Nichts!!!

Denn betrachten wir uns unsere Vergangenheit der Erde, die ja schon einige Millionen Jahre auf dem Buckel hat, dann stellen wir fest, dass es zu verschiedenen Zeiten Klimawechsel gegeben hat. Die letzte Eiszeit liegt noch nicht mal so lange zurück und die Erde und auch der Homo Sapiens hat sie unbeschadet überstanden. Auch wenn wir weiter zurück blicken und die Zeit der Dinosaurier betrachten, es hat vor allem in dieser Zeit durch vulkanische Tätigkeiten einen hundertfach höheren CO2-Ausstoß gegeben, als es heute denkbar ist. Auch der Schwefelgehalt der Atmosphäre war ungleich höher. Trotzdem konnten sich Säugetiere entwickeln, vielleicht auch nur aus diesem einzigen Grund. Und erst dadurch wurde das Leben auf diesem Planeten möglich. Und jetzt steuern wir eben wieder mal auf eine Zwischeneiszeit zu, das ist ganz normal.

Wenn also heute und jetzt immer noch und weiterhin vor Gefahren gewarnt und sogar Hetze betrieben wird, ist es nur auf eine einzige Tatsache zurück zu führen: Die Mafia, Lobby der Wirtschaft und auch die Organisation der Bilderberger, in der auch Mitglieder der deutschen Regierung vertreten sind, wollen dem Volk unbedingt weismachen, dass die Menschen selber (sogar die Kühe!) daran schuld sind, wenn die Erde seinem Untergang entgegen geht. Denn das ist wieder mal, genauso wie bei der Schweinegrippe, ein Anlass, das Volk zu schröpfen und als Wirtschafts- und Regierungs-Sklaven weiter zu demütigen und es in Schuld versinken lassen, damit es ja nicht gegen die Herrschenden protestiert.

Gut und einverstanden, wenn jemand behauptet, dass die USA und China die größten Umweltsünder sind. Stimmt ja auch. Und jede Nation, die technologisch aufrüstet, hat es in der Vergangenheit getan und wird es auch in Zukunft tun. Denken wir nur mal an das Ruhrgebiet zu Zeiten des deutschen Wirtschaftsaufschwunges. Es wurde als „goldene Ära“ bezeichnet und Ludwig Erhard als Vater des Wirtschaftswunders. Es liegt jetzt 50 Jahre zurück. Hat der Natur diese Verschmutzung alleine im Ruhrgebiet geschadet? – Nein. Heute hat dieser ehemalige „Kohlenpott“ eine saubere Luft und wunderschöne Parks von Bochum bis nach Essen. Hat der Mensch gelitten? – Okay, außer einigen Asthma-Kranken. Aber die gab es immer und überall. Kein Indiz, dass es irgenwie schlimmer geworden ist.

Und heutige Krankheiten? – Puh, wo soll man da anfangen? Bei BASF, Novartis, Bayer oder GSK? – Nebenwirkungen bei deren Medikamenten? – Regierung? – Hartz4? – Da sind nämlich die wahren Krankheiten zu finden. Und darin, dass die Regierungen wohlhabender Länder unfähig sind, dafür zu sorgen, dass in jedem Winkel der Welt sauberes Trinkwasser zu bekommen ist. Lieber wird Krieg geführt, gegen andere Länder oder gegen das eigene Volk. Und wenn es nur sein sollte, mit Pandemien und Klimakonferenzen das Volk vom wahren Vorhaben abzulenken: Nämlich die erstrebte Herrschaft einiger Weniger.

Das ist die Tatsache! – Aber wir habe ja Adventszeit, da kommen der Weihnachtsmann und vor allem Baron Münchhausen sicher besser an als die Wahrheit, die heißt: Alles wieder mal Spinnerei und heiße Luft. Eine Luft aber, die so langsam zum Himmel stinkt.

Advertisements

16 Kommentare

  1. Arthur

     /  8. Dezember 2009

    Hmm, ich weiß nicht so recht, ob du diesmal recht hast. Obwohl ich deiner Meinung bisher voll vertraue.

    Bedenke doch einfach mal die vielen Kohlekraftwerke. Und noch schlimmer, den Energiehunger der Industrie-Nationen.

    Ich bin nicht ganz wie du überzeugt, dass es nicht vom Menschen abhängt. Aber ich lasse mich gerne überzeugen…

    lg

  2. Ich bin bei diesem Thema auch sehr unsicher. Ich habe von Naturwissenschaften aber auch zu wenig Ahnung, um mir da abschließend eine objektive Meinung zu bilden.
    Ich beobachte schon seid längerem den wissenschaftlichen Streit umd das Thema „Ist der Mensch Mitschuld am Klimawandel“
    Für einen Laien hören sich Argumente hüben wie drüben manchmal logisch an. Ich halte es so, dass ich mir anschaue, welche wirtschaftlichen Interessen Einfluss auf die Debatte nehmen. Es ist schon klar, dass die Betreiber von Kohle und anderen fossilen Brennstoffen natürlich Angst haben, es könnte doch was dran sein… schließlich ist das deren Geschäftsmodell. Betreiber von Sonnenenergie, Wind, Wasser etc haben natürlich eher das Interesse die andere Seite zu glauben…

    Was ich nicht gut finde, dass in diesem Streit sich Experten, die ja lediglich ihre Vermutungen äußern, sich gegenseitig als Lügner oder Leugner oder wie auch immer bezeichnen. das hilft der Aufklärung so gut wie gar nicht.

    Ich denke die Debatte sollte eher Richtung Ressourcen-Knappheit geführt werden. Dann kommen wir vielleicht zum gleichen Ziel. Weniger CO2 Industrie mehr erneuerbare Energien

    … zum Thema Ruhrgebiet. Na das würde ich wirklich nicht so verniedlichen. Das war damals schon ne schwere Zeit. Und Folgeerkrankungen wirken bis heute. Heute haben wir saubere Luft. Ja. Da waren viele Anstrengungen notwendig bis wir dahin gekommen sind. Meine Großeltern haben mir immer wieder erzählt von dieser Zeit.

    Zusatz Thema China
    Ich habe einen chinesischen Freund. Der hat mir berichtet, dass es Städte gibt, wo du ohne Atemmaske nicht rumlaufen kannst. Arbeiter arbeiten in den Anlagen teilweise ohne Schutz.

    Ob der Mensch Schuld ist oder nicht. Weniger C02 kann auf keinem Fall schaden. Und wenn wir nachhaltiger mit unseren fossilen Energieressourcen umgehen, kann auch nicht schaden. Oder?

  3. Das sind wunderbare Ausführungen, die ich da lese. Aber hat auch mal irgendeiner sich mit dem Gedanken beschäftigt, warum sogar von denen (u.a. unsere Regierung), die den Klimaschutz fordern, wieder mal über 40 neue Kohlekraftwerke genehmigt werden?

    Es kommt nicht von ungefähr. Denn die Genehmigungen (und das behaupte ich jetzt einfach mal) wurden aufgrund der Anforderungen der Wirtschaft erfüllt. Von dieser ganzen Nikolausgeschichte hat einzig und allein nur die Energiewirtschaft was, sonst keiner.

    Bald wird ein weiterer Artikel veröffentlicht, der weitere Missstände aufklären wird…

    • da habe ich mir schon so meine Gedanken gemacht und bin eigentlich zu dem Schluss gekommen, dass die Regierung uns verkaufen will etwas positives für die Umwelt zu machen und gleichzeitig wird in der praktischen Politik das Gegenteil gemacht. Wie so in ganz vielen Dingen. Man könnte jetzt schlussfolgern: Sie (die Regierung) glauben selber nicht an dieser Geschichte mit der von Menschen verursachte Erderwärmung oder sie kapitulieren vor den Interessen (speziell vor den Interessen von RWE, EON und CO), die auf gar keinen Fall wollen, das die Menschen an den wissenschaftlichen Vermutungen glauben, weil sonst die Profite aus Kohle und anderen fossilen Brennstoffen nicht mehr fließen. Aber sie haben ja noch ne andere Strategie. Wenn die Menschen doch daran glauben, dann biete sie halt ihren „sauberen“ Atomstrom an. Profit Profit Profit

      Tja.. Wo liegt nun die Wahrheit? Ich befürchte, wir werden das alles erst sehr viel später erfahren. Sehr viel später.

      Bei den Vermutungen über die menschliche Schuld am Klimawandel kann man ohnehin heute noch nicht über Wahrheit, Lüge oder ähnliches sprechen. Denn es sind nur Vermutungen…(Wie können Vermutungen, Wahrheit oder Lüge sein ?) die in der Tat und das macht den Anschein, von Politikern Horrorisiert wurden.

  4. Bei allem Tamtam zwischen uns…
    Bin diesmal voll deiner Meinung !!!

  5. DerTerraner

     /  7. März 2010

    Lesen bildet:

    Wikipedia zu diesem Thema:

    „Kohlenstoffdioxid absorbiert einen Teil der Wärmestrahlung (Infrarotstrahlung), während kurzwelligere Strahlung, das heißt der größte Teil der Sonnenstrahlung, passieren kann. Diese Eigenschaft macht Kohlenstoffdioxid zu einem so genannten Treibhausgas. Nach Wasserdampf ist Kohlenstoffdioxid entsprechend seinem Mengenanteil das zweitwirksamste der Treibhausgase, wenngleich die spezifischen Wirksamkeiten von Methan und Ozon höher sind. Alle Treibhausgase zusammen erhöhen die mittlere Temperatur auf der Erdoberfläche von circa −18 °C auf +15 °C (natürlicher Treibhauseffekt). Kohlenstoffdioxid hat einen Anteil von circa 9 bis 26 % an diesem Gesamteffekt und ist somit in einem nicht unerheblichen Maß für das lebensfreundliche Klima der Erde mitverantwortlich.

    Der CO2-Anteil in der Erdatmosphäre war im Verlauf der Erdgeschichte beträchtlichen Schwankungen unterworfen, die verschiedene biologische, chemische und physikalische Ursachen haben. Seit wenigstens 650.000 Jahren lag der Anteil jedoch immer unterhalb von 280 ppm.[9] Die CO2-Konzentration in den letzten 10.000 Jahren blieb relativ konstant bei 280 ppm. Die Bilanz des Kohlenstoffdioxidkreislaufes war somit in dieser Zeit weitgehend ausgeglichen. Mit Beginn der Industrialisierung im 19. Jahrhundert stieg der CO2-Anteil in der Atmosphäre auf bislang 385 ppm (2008). In den Jahren von 1960 bis 2005 stieg der CO2-Anteil im Mittel um 1,4 ppm pro Jahr.[10] In den 10 Jahren von 1995 bis 2005 betrug die jährliche Anstiegsrate 1,9 ppm.[11] Einer Untersuchung des Global Carbon Projects aus dem Jahr 2008 zufolge ist in den Jahren 2000 bis 2007 der CO2-Ausstoß viermal schneller gestiegen als noch im Jahrzehnt davor. Damit wird das schlimmste Szenario des Weltklimarates übertroffen.[12]
    Zeitlicher Verlauf der CO2-Konzentration in der Atmosphäre

    Die anthropogenen, das heißt vom Menschen verursachten, CO2-Emissionen von jährlich circa 36,3 Gt beziehungsweise circa 9,9 Gt Kohlenstoff (8,4 GtC durch die Verbrennung fossiler Rohstoffe sowie 1,5 ± 0,5 GtC durch Landnutzung)[10] sind nur ein kleiner Anteil des überwiegend aus natürlichen Quellen stammenden Kohlenstoffdioxids von jährlich etwa 550 Gt CO2 beziehungsweise 150 Gt Kohlenstoff.[13] Die anthropogenen CO2-Emissionen werden wegen der globalen Entwaldung nur etwa zu 45 % von den natürlichen Kohlenstoffdioxidsenken aufgenommen, sodass sich das Kohlendioxid in der Atmosphäre akkumuliert. Die Verbrennung von Biomasse und daraus gewonnenen Kraftstoffen setzt unter Vernachlässigung des landwirtschaftlichen Energieverbrauchs in der Bilanz nur CO2-Mengen frei, die vorher photosynthetisch gebunden worden waren.

    Allgemein ist in der Wissenschaft spätestens seit den 1990er Jahren anerkannt, dass es einen statistisch signifikanten anthropogenen Einfluss auf das Klima gibt und dass eine der Ursachen der Anstieg der Konzentration an Kohlenstoffdioxid in der Atmosphäre ist. Dieser anfänglich noch mit größeren Unsicherheiten verbundene Verdacht hat sich im Laufe der Forschungen und nach heftiger Kontroverse um die globale Erwärmung immer mehr erhärtet und ist heute weitgehend wissenschaftlicher Konsens.[14] Ohne Berücksichtigung der Treibhausgase sind die beobachteten Temperaturdaten nach Meinung der überwiegenden Mehrheit der Wissenschaftler nicht zu erklären.[15] Die Folgen der globalen Erwärmung sollen durch Klimaschutz gemindert werden.“

    • Aber hallo!

      Da hat sich ausgerechnet bei diesem Thema tatsächlich jemand auf die WIKIPEDIA eingeschossen. Dabei weiß doch inzwischen jeder, dass man sich bei solchen Themenkreisen nicht auf dieses Nokixel verlassen sollte. Denn solche Themen werden immer wieder von der Lobby bearbeitet, die sich als käufliche Professoren der Wissenschaft, als Juristen mit Wirtschaftsvertrag oder als Kirchenlobby outen. Die Administratoren und Moderatoren der WIKIPEDIA kommen gegen diese geballte Kraft der „Volksverarschung“ nicht mehr an, weswegen viele Artikel nicht nur mit Vorsicht zu genießen, sondern sogar abzulehnen sind.

      Alles, was ich oben geschrieben habe, stimmt auf’s Wort. Deine Einwände beruhen auf Unkenntnis, die durch das Lesen der BLÖD-Zeitung verbreitet wird.

      Einzig und alleine die Wirtschaft hat etwas davon, solche Gerüchte wie der deinen, zu verbreiten. Auch die Politik versucht dadurch, uns die Schamröte ins Gesicht zu treiben und uns gefügig zu machen, damit die nächsten Steuerhöhungen und der Einsatz mehr schädigender Kraftwerke salonfähig gemacht werden können. Die Atomkraftwerke nicht zu vergessen, die noch Jahrzehnte nach Stilllegung weiter strahlen, zusätzlich noch die Unmengen an Material, was gelagert und irgendwann unsere Kinder belasten wird.

      Richtig wäre z.B. der sofortige Stopp der Abholzung des Regenwaldes. Aber da traut sich keiner ran, weil dort Großkonzerne wie Unilever ihre Finger im Spiel haben und sich dumm und dämlich verdienen.

      Wir müssen raus aus diesem Hexenkessel, das ist wahr. Aber nicht auf diese Art und Weise, wie du es tust, nämlich die Leute mit Müll zu zu kleistern, welches du sicherlich in irgendeinem Machwerk von käuflichen Professoren und Juristen gelesen hast.

    • Andreas E.

       /  7. März 2010

      Hallo, Terraner,
      komisch, wenn du nach Kohlensäure in der Wikipedia suchst (und Kohlensäure ist gleichfalls CO2), bekomsmt du aber ganz andere Daten geliefert, als diejenigen, die du dann im Artikel über den Klimawandel vorfindest!

      Der Wärmeaufnahmequotent von CO2 tendiert gegen NULL. Einzig und allein Wasserstoff, hier im Besonderen Luftwasserstoff und Wasserstoffmoleküle gemeint, haben einen nennenswerten Temperaturspeichereffekt.

      Nur dummerweise leben wir auf einer Welt mit einem Wasseranteil von 70% (inklusive Atmosphäre)! Dennoch wird es so dargestellt, als wäre das derzeitige kalte (warme) Wetter die direkte Folge des menschlichen Umganges mit CO2.

      Aber auch da irrt sich die Wissenschaft. Kennst du das Zeitalter des Karbon?! Damals liefen riesige Dinosaurierherden durch eine Atmosphäre, deren CO2-Gehalt um gut das 200fache höher war als heute. Woher man das weiß? Nun, wenn man in Sachen Klimawandel recherchiert, sollte man es richtig machen und sich gelegentlich im Senckenberg Museum/FFM einmal einen Archäologen befragen, welche Werte die bei einem Brontosaurus heute noch in den versteinerten Knochen nachweisen können – hochgerechnet ergibt dies mehr als die derzeit als Panikmache verkauften 3%!

      Und das Karbon war eine Zeit, in der überall massig und riesig Bäume standen. Jene nahmen das CO2 aus der Luft auf, da damals noch der eine oder andre Vulkan aktiv war. Heutzutage ist die Vulkantätigkeit ja auf ein Niveau herunter gegangen, daß erdgeschichtlich eher als sogenannte Ruhephase angesehen wird.

      Und da sollen die paar mikrige Promille, die der Mensch an CO2 erzeugt (auch Atmen erzeugt CO2), dran Schuld sein, daß das Klima kippt?

      Wer so etwas glaubt, scheint tatsächlich die falschen Publikationen zu lesen …

      @Muskelkater
      Mache bitte weiter so, kläre bitte weiter die Menschen auf. Anders geht es nicht, bloßzustellen, welche Narren da Politik betreiben – und auf wessen Kosten.

  6. DerTerraner

     /  7. März 2010

    @Muskelkater und @Andreas E., beide keine Naturwissenschaftler aber beide voll die Ahnung, na super. Verschwörungstheoretiker aller Welt vereinigt euch.

    CO2 ist ein Spurengas und hat auch bei niedrigen Konzentrationen größte Auswirkungen auf das Klima. Die Erhöhung der CO2 Konzentration der letzten Jahre gehen vor allem auf menschlichen Einfluss zurück und es sind bei weitem nicht nur wenige Promille, die der Mensch im Laufe der Jahrzehnte da frei gesetzt hat, sondern etliche Prozent. Es gibt weitere Gase mit noch erheblich höherem Einfluss, wie das Methan. Dieses wird durch die Erderwärmung zur Zeit verstärkt freigesetzt, wodurch sich die Erwärmumg verstärken dürfte.

    Zur Zeit der Dinos war die Erde erheblich wärmer und die CO2 Konzentration war ebenfalls höher. Das Problem der durch CO2 bewirkten Erderwärmung ist ja nicht die Erwärmung als solche, sondern ihre Geschwindigkeit, die uns vor erheblichen Anpassungsprobleme stellt.

    Es bedarf vieler Stellschrauben um gegenzusteuern. Moderne Kraftwerke zur CO2 Einsparung, einge gewaltige Wiederaufforstung, Schaffung weiterer CO2 Senken usw.

    • Außer des Anfangssatzes, der sehr gehässig klingt und ich normalerweise in meinem Blog nicht dulde und einfach sage: „Danke gleichfalls, Terraner und … Tschüss“, scheinst du dich ja doch besonnen zu haben und langsam zu den Tatsachen zu kommen. Oder Terraner?

      Du schreibst: „Es bedarf vieler Stellschrauben um gegenzusteuern. Moderne Kraftwerke zur CO2 Einsparung, einge gewaltige Wiederaufforstung, Schaffung weiterer CO2 Senken usw.

      Berichtigung: Es bedarf keiner neuen modernen Kraftwerke, sondern nur den Ersatz durch umweltfreundliche Technologien, wie Sonnen-, Wind- und Wasserkraft. Deine Wiederaufforstung zwar in Gottes Ohr oder noch besser in die Ohren der gierigen Bosse von Unilever und anderen Giganten der Finanzwirtschaft, besser wäre aber, die Wälder, die den größten Anteil am Entstehen unseres Sauerstoffes und damit auch am Weltklima haben, so zu belassen, wie sie sind und ein sofortiger Stopp jedweiliger Rodung weltweit durchgeführt wird. Die Regenwälder sind unsere Lunge, sie zu erhalten, sollte unser erstes Gebot sein. Schaffung weiterer CO2-Senkungen ist Blödsinn, wurde schon mehrfach erklärt.

      So, du Wissenschaftler von Gottes Gnaden. Sonst noch Einwände? Oder fängst du jetzt lieber an mit dem Versuch, statt Nachzudenken einfach mal VORZUDENKEN???

  7. DerTerraner

     /  8. März 2010

    Kleiner Nachtrag, zu behaupten, dass die durch den Menschen bewirkte Erhöhung der CO2 Konzentration nur 0,0036 % ausmacht ist unterirdisch lächerlich. Ein derartiger Wert liegt weit unter der Fehlergrenze einer jeden CO2 Messung und wäre somit überhaupt nicht feststellbar. Tatsächlich hat sich die CO2 Konzentration allerdings von ca. 280 ppm auf inzwischen über 385 ppm erhöht und das sind mal eben 35 %! Da hat sich wohl jemand gewaltig mit den Kommerstellen vertan.

    • Für diese wirklich dumme Bemerkung hast du dich hiermit als BLÖD-Leser geoutet. Es reicht jetzt mit der Verarsche, Sir. Wenn ich die Lügen der Wirtschaft haben will, wende ich mich an die. Ich frage mich nur, von wem du bezahlt wirst. Von Unilever, damit du solchen Schwachsinn verbreiten kannst?

      Ich betone nochmals: Mein Artikel ist richtig recherchiert und entspricht der vollen Wahrheit. Wenn du meinst, hier die Industrie vertreten zu können, hast du dich gewaltig getäuscht. Ich mache bei diesen schmutzigen Geschäften nicht mit. Basta!

      • DerTerraner

         /  8. März 2010

        @Muskelkater: 0,0036 % Erhöhung ist und bleibt lächerlich. Dazu reicht ein wenig gesunder Menschenverstand. Ansonsten beeindrucken mich Quellenangaben deutlich mehr als wüste Beschimpfungen und Paranoia.

        • Du willst Quellenangaben?

          Nagut. Wie wäre es denn mit deiner Anstellung bei BAYER? Dem größten Umweltverschmutzer der Welt, der die Welt mit Giften verseucht, dass es nicht mehr tragbar ist?

          War es diese Quellenangabe, die du brauchst?

          Oder die Tatsache, dass du hier nur intervenierst, weil du bei einer Firma beschäftigt bist, die schon im dritten Reich durch ihre Gifte unzählige Menschen auf dem Gewissen hat?

          Willst du noch mehr über dich und deine Beweggründe erfahren, warum du so vehement hier argumentierst mit Sprüchen, die echte Lügen zur Farce werden lassen?

          Willst du das?

          Dann mal zu. Ich habe noch etliches auf Lager…

    • Andreas E.

       /  8. März 2010

      Komisch, Terraner!

      Nun, der Wert entstammt einer Publikation, die in den 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts als große Panikmache in GB verkauft wurde – mit der gleichzeitigen Warnung in der Dokumentation, daß wir um das Jahr 2050 eine globale Eiszeit befürchten müssen.

      Und Danke, daß du meine Aussagen über das Karbon-Zeitalter bestätigt hast. Damit hast du eindeutig deine Unkenntnis realer Daten bewiesen. Und ich glaube jetzt ernsthaft, daß sich an dieser Stelle eine weitere Diskussion erübrigt.

      Die Fakten sagen nun einmal, daß es derzeit nur eine Konzentration von 0,0036% CO2 in der Atmosphäre gibt. Wie da das IPCC auf 2% kommt, ist für mich das große Rätsel, da ich die Werte in meinem eigenen Artikeln dazu gegengerechnet habe. Schon die Kommentatoren bei mir waren nicht in der Lage, entsprechendes Material beizubringen, um ihre Aussagen zu beweisen, da ja bekannt ist, daß die letzten IPCC-Berichte grundlegend falsch sind.

      Was das Methan angeht, nun dies stellt eine klimatische Gefahr dar. Nur würde mich da interessierne, wie die Natur im Karbon auf die Pfürze der Dinosaurier reagiert hat, die in riesigen Herden durch die Lande zogen – und auch nicht eben klein waren! Kann es sein, daß das Methan ebenfalls in den Berechnungen der Klimaforscher falsch berücksichtigt wird?

      Es gibt keinen eindeutigen Beweis für den anthropogenen Klimawandel, alle dahingehenden Aussagen der Wikipedia (Lügipedia) sind absolut falsch. Nachdem der Hockeystick bereits erfolgreich widerlegt werden konnte (da die Klimadaten hierzu auch eindeutig waren und nur durch Rechentricks die immense Steigerung ergaben), stellt sich die Frage: Wer manipuliert hier warum? Da steckt nicht nur die Industrie dahinter. Und mit Verschwörungstheoremen hat dies absolut nichts zu tun. Die Causa Nils Simon ist in dem Zusammenhang eindeutig.

  • Norwegen, Perle des Nordens

  • Administration

  • Leser-Empfehlungen

  • Bitte eMail-Adresse eingeben...

    Schließe dich 151 Followern an

  • Jetzt Stromwechsel

  • Finger weg ! ! !

  • Monatsarchive

  • Kategorie bitte wählen

  • Artikel-Erstellung

    Dezember 2009
    M D M D F S S
    « Nov   Jan »
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    28293031  
  • Kinderrechte ins Grundgesetz

  • Die neusten Leser-Meinungen

  • ~~~ Die Partei der Vernunft ~~~

  • ~~~ Aktiv für die Umwelt ~~~

    Die Umwelt-Organisation ROBIN WOOD ist dem Verfasser des Muskelkater's schon seit seiner Gründung bekannt und er empfiehlt diesen internationalen Verein aus Bremen ausdrücklich, weil dieser in Sachen Umwelt- und Naturschutz, Erhaltung der für den Menschen natürlichen Ressourcen und Schutz der Natur vor der Gier der Konzerne und menschlicher Einzel-Individuen wie Spekulanten und Börsenzocker, vorbildlich agiert und deshalb aus seiner Sicht eine der sinnvollsten Gruppierungen des Planeten Erde sind, den es in seiner Form und Vielfalt zu erhalten gilt. - Klick mit rechter Maustaste auf Logo führt zur Homepage von ROBIN WOOD ...

  • ~~~ Demokratie in Aktion ~~~

  • ~~~ Lesben- und Schwulenverband

  • United for Peace

  • ~ Blog-Empfehlung ~

  • + Blog-Empfehlung +

  • Am Besten bewertet

  • Schlagworte/Tags

  • Top-Klicks

%d Bloggern gefällt das: