Petition, Volksbegehren, Volksentscheid

Der Weg zur Direkten Demokratie

„Was soll ich denn schon alleine entscheiden?! – Ich schreib dann einfach einen Brief an diesen Dingsda-Ausschuss, weißt ja, den im Bundesrat.“ – „Du meinst den Petitionsausschuss?“ – Ja, den meinte ich.“ – „Der ist aber vom Bundestag!“ – „Egal, ich meinte da, wo die immer reden an den Pulten, von den einzelnen Parteien. Den Ausschuss meinte ich, wo die alleene sitzen…“ – „Der Ausschuss sitzt da nicht… da sitzt nur die Regierung…“ – „…ach, die Regierung ist das? – Ich meinte die daneben, so in der Mitte.“ – „Da sitzt auch kein Ausschuss, da sitzt der Bundestagspräsident und…“ – „…ach, den Köhler habe ich da aber noch nie nich gesehen!“

Spätestens da zuckt man resigniert mit den Schultern und schüttelt verständnislos mit dem Kopf. Denn wenn man solche Fragen und Antworten hört, ist es wahrlich kein Wunder, wenn der Bürger immer wieder als unmündig bezeichnet wird, weil er noch nicht mal die elementarsten Grundregeln kennt. Seit dem Römischen Imperium mit ihren Gottkaisern wie Cäsar oder Nero hat sich nicht viel geändert. Das Volk braucht Spiele und Brot, dann ist es schon zufrieden … und abgelenkt. Nur wenn es an das eigene Portemonnaie geht, dann wacht der einzelne Bürger auf. Dann wird auf die Partei geschimpft, die er kurz vorher noch selber gewählt hat. Und statt sich zumindest dann mal zu informieren, was denn das Ziel dieser Partei ist und ob sie für ihn gut ist, macht er bei der nächsten Wahl wieder das Kreuz an der gleichen Stelle. Getreu dem Motto: Die da oben machen ja sowieso, was sie wollen!!!

(mehr …)

Werbeanzeigen

Testbericht: Call of Duty 6: Modern Warfare 2

Kritik an einem Hobby

Nun ist es also draußen! Das lang ersehnte Actionspiel (Ego-Shooter) Call of Duty 6: Modern Warfare 2. Inzwischen hat es sogar den Verkaufsrekord gebrochen mit über 4,6 Millionen verkauften Einheiten. Der Publisher muss laut Berichten am ersten Tag über 200 Millionen Dollar verdient haben. Nicht schlecht, oder? Wenn man die ganze Kritik von tausenden Menschen, hunderte CoD6-Boykott Gruppen oder auch sämtliche Forums-Diskussionen bedenkt. Da fragt man sich als ein „Außen-stehender“ warum denn die Aufregung? Diese Frage möchte ich hier mal beantworten. Dazu gebe ich gegen Ende dieses Artikels eine persönliche Kritik ab, als jemand, der dieses Spiel gespielt hat.

Bitte hier weiter lesen: http://littletie.wordpress.com/2009/11/21/kritik-an-einem-hobby/

Roman DER GRAL. Kapitel 6

Die uralte Legende des Nordens

„Setz‘ dich“, befahl Störtebeker, als sie die Kapitänskajüte des »SEEWOLF« betraten. Sven folgte gehorsam. Klaus Störtebeker wandte ihm den Rücken zu, stemmte die linke Faust in die Hüfte und kratzte sich mit der anderen am Hinterkopf.

„Schwierig, sehr schwierig“, murmelte er dabei. Dann schaute er nach unten und schüttelte den Kopf. „Sven, ich muß dir ein paar Fragen stellen“, meinte er dann, ohne sich umzudrehen.

„Ja ist gut. Wenn’s hilft?!“

Erstaunt über die Antwort drehte Störtebeker sich um. Dann verschränkte er die Arme. „Du hast das schwarze Schiff einmal gesehen, bevor irgend einer daran dachte, daß es überhaupt existieren könnte. Stimmt’s?“

„Ja.“

„Dann hast du davon geträumt, daß es nach Marienhafe kommt, bevor es einlief. Stimmt’s?“

„Ja.“

Störtebeker nickte. „Dann mußtest du unbedingt versuchen, mich zu treffen, damit wir gemeinsam Goedecke Michel treffen konnten, damit der uns letztendlich erzählt, daß es da ein schwarzes Schiff gibt. Stimmt’s?“

„Ja. – Aber noch viel früher, als meine Großmutter noch lebte, hat sie mir schon davon erzählt. Sie hat es gewußt.“

„Was hat sie gewußt?“

„Das ich das schwarze Schiff mal treffen würde!“

„Hat sie das gesagt?“

„Nein.“

„Sondern?“

„Ich kann mir denken, daß sie das gemeint hat. Sie hat immer was anderes gesagt.“

„Und was? – Sven, laß‘ dir doch nicht jedes Wort einzeln aus der Nase ziehen!“

„Sie meinte, das ich die Entscheidung haben würde.“

„Was hat sie ganz genau gesagt? – Überlege, Sven. Der Wortlaut ist sehr wichtig!“

„Sie hat immer gesagt: Sven, die letzte Entscheidung liegt bei dir!“

So beginnt das sechste Kapitel mit dem Titel „Die alte Legende“. Lasst euch dieses wahrhaft phantastische Abenteuer nicht entgehen. Seid dabei, wenn Sven die uralte Legende des Nordens vernimmt, wo es um den Gral, den heiligen Wunderstein der Götter, geht.

http://belletristik.wordpress.com/2009/11/24/der-gral-%E2%80%93-kapitel-6/

  • Norwegen, Perle des Nordens

  • Administration

  • Leser-Empfehlungen

  • Bitte eMail-Adresse eingeben...

    Schließe dich 151 Followern an

  • Jetzt Stromwechsel

  • Finger weg ! ! !

  • Monatsarchive

  • Kategorie bitte wählen

  • Artikel-Erstellung

    November 2009
    M D M D F S S
    « Okt   Dez »
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    30  
  • Kinderrechte ins Grundgesetz

  • Die neusten Leser-Meinungen

  • ~~~ Die Partei der Vernunft ~~~

  • ~~~ Aktiv für die Umwelt ~~~

    Die Umwelt-Organisation ROBIN WOOD ist dem Verfasser des Muskelkater's schon seit seiner Gründung bekannt und er empfiehlt diesen internationalen Verein aus Bremen ausdrücklich, weil dieser in Sachen Umwelt- und Naturschutz, Erhaltung der für den Menschen natürlichen Ressourcen und Schutz der Natur vor der Gier der Konzerne und menschlicher Einzel-Individuen wie Spekulanten und Börsenzocker, vorbildlich agiert und deshalb aus seiner Sicht eine der sinnvollsten Gruppierungen des Planeten Erde sind, den es in seiner Form und Vielfalt zu erhalten gilt. - Klick mit rechter Maustaste auf Logo führt zur Homepage von ROBIN WOOD ...

  • ~~~ Demokratie in Aktion ~~~

  • ~~~ Lesben- und Schwulenverband

  • United for Peace

  • ~ Blog-Empfehlung ~

  • + Blog-Empfehlung +

  • Am Besten bewertet

  • Schlagworte/Tags

  • Top-Klicks

    • Keine