Das regt mich doch wieder total auf

Ja, richtig. Das macht mich total wütend.

Denn Struppi hat die Flöhe. Und das um diese Jahreszeit. Er rennt rum, kratzt sich andauernd, und wälzt sich hin und her. Die Biester pisacken ihn sicher gewaltig. Und was tut man dagegen? Tief in die Tasche greifen, Euro’s zählen und dann Flohpulver kaufen. Ist sehr teuer das Zeug. Und staubt gewaltig. Und Struppi mag es nicht. Er rennt wieder weg und fängt wieder an, sich zu kratzen. Blödes Biest. Warum kapierst du es denn nicht, dass dieses Mittel gut für dich ist?!!!

Dieses Verhalten erinnert mich an was. Aber an was bloß. An einen früheren Freund? Nein, der ist vor was ganz anderem davon gerannt. An meine Nachbarin? Ne, die ist nicht fort gerannt, sondern hat mich mit Grasabfällen beworfen. An den Pfaffen, der mich wieder bekehren wollte? Auch nein, der ist kopfschüttelnd gegangen mit den Worten „Der Herr sei deiner armen Seele gnädig“.

Aber was ist es dann ???

Ich habs: Das deutsche Reich … sorry, ich meinte die Bundesrepublik Deutschland. Struppi ist das Volk, die Flöhe haben mutiert zu einer neuen Rasse aus Politiker und Wirtschafts-/Bankenzocker und das Pulver sind die Blogger. Ja, so könnte es sein. Denn das Volk läuft ja auch ständig vor den Ermahnungen und Aufklärungen der Blogger davon. Sie kapieren einfach nicht, dass die Flöhe, also die Zocker, sie so dermaßen zwicken, dass es sogar schon weh tut. Und dabei könnten sie es doch so gut haben, wenn sie doch einfach mal auf die Blogger hören würden. Aber es ist immer das Gleiche: Struppi will das Flohpulver einfach nicht und wälzt sich lieber mit den Flöhen hin und her, statt mal inne zu halten und sich massieren zu lassen. Nein, lieber diese Qual ertragen.

Dabei ist es doch ganz offensichtlich, was da mit den Flöhen/Zockern abgeht. Es ist sogar schon im Gespräch, dass die Deutsche Bank die HSH-Bank übernehmen will. Alle Achtung. Da tut sich wahres Heldentum auf. Dann ist sicher die Geburtstagsparty im Kanzleramt für unseren Bundeskanzler Ackermann das Tagesgespräch gewesen nach dem Motto: „Wie zocken wir die Steuerzahler noch schöner ab!“

Struppi tut mir unendlich leid. Nicht nur wegen seiner Flöhe, nein. Denn er weiß ja noch garnicht, was ihm sonst noch alles so blüht. Blühende Landschaften hatten wir … Hm, mal überlegen … also versprochen wurde es ja. Und verlassen hatten wir uns auch darauf, dass die Atomkraftwerke so nach und nach abgeschaltet werden. Doch jetzt scheint da wohl die Lobby der Kernkraft ein Machtwort gesprochen zu haben … und schon hat Struppi ein paar Flöhe mehr.

Und der größte Floh kommt ja noch erst. Und der bringt gleich seine ganze königliche Familie mit. – Ach Struppi, jetzt lass doch endlich mal das Pulver an dich ran, damit du endlich mal wieder klar sehen kannst. Aber Struppi ist so dermaßen mit sich selber beschäftigt, dass er garnicht merkt, wie sich immer mehr Flöhe in sein Fell einnisten. Denn die Königin der Flöhe mit ihrem Hofstaat fangen gerade erst an, ihm das Leben zur Hölle zu machen. Wenn du doch einfach mal zumindest an diesem Flohpulver riechen würdest, dann würde dir doch sicher ein kleines Licht aufgehen.

Denn die Wohnungen der Bedürftigen sind auch nicht mehr so sicher, wie sie mal waren. Ein Besuch beim Eifelphilosophen, der einiges bestätigen kann, wird dieses bezeugen. Ach wenn du nur auf uns hören würdest, Struppi. Jetzt kommen auch noch die Aufstockungen der Bundeswehr in Afghanistan dazu, dann die Steuererleichterungen für die Reichen, die „Vermögensbildung für das Rentenalter“ für die Banken, das Bürgergeld als müder, teilweise sogar verschärfter Ersatz für Hartz IV …. Struppi, wohin soll das noch mit dir enden, wenn du nicht endlich mal dein Flohpulver akzeptierst…

Meine Wut geht jetzt langsam über auf das Internet. Dort stand mal irgendwas, wie man Bomben bastelt. Die 1960er Jahre waren vielleicht doch nicht mal so falsch … in gewisser Hinsicht. – Hätte Struppi damals auch schon Flöhe gehabt … ? – Und wie sah das Flohpulver damals aus?

Fragen über Fragen und keine Lösung in Sicht!

Auch nicht für Struppi?


Advertisements
Vorheriger Beitrag

2 Kommentare

  1. ja die 60er, da hätte struppi bestimmt die flöhe abgestossen, oder es wenigstens versucht…….
    ich war ja damals auch dabei bei den globus krawallen in zürich/Schweiz, vielleicht erinnert sich noch der eine oder andere daran, aber ich hab ja bei euch in deutschland nicht die nase reinzustrecken, geschweige denn mitzumischen, in dem sinne wünsche ich eine gute nacht.

    lg

  2. Ohmann, ist das ein toller Vergleich. Da wäre ich nie drauf gekommen. Aber alles korrekt zutreffend. Und auch meine Vorrednerin hat sicher recht mit den Kravallen, die auch hier in Deutschland waren. Und ich habe das Gefühl, wenn das Volk nicht bald aufwacht (vom Flohpulver befreit wird), dann wird es noch ein sehr schlimmes Ende nehmen oder ein sehr böses Erwachen.

    Oder eben so wie in den 60ern.

%d Bloggern gefällt das: