Auftritt des Hass-Predigers verbieten

Eine Information des Lesben- und Schwulenverband in Deutschland (LSVD) e.V.

Proteste gegen Bilal Philips

Der islamische Prediger Bilal Philips, der die Todesstrafe für Schwule fordert, hält heute Abend einen Vortrag in Stuttgart. Dazu erklärt Axel Blumenthal, Sprecher des Lesben- und Schwulenverbandes (LSVD):

Wir sind entsetzt darüber, dass der islamische Hass-Prediger Bilal Philips heute in der Kulturhaus Arena in Stuttgart auftreten soll. In einem 18-minütigen, im Internet zugänglichen Video rechtfertigt Philips die Tötung Homosexueller.

Unseres Erachtens erfüllen die Ausführungen von Herrn Philips den Tatbestand der Volksverhetzung. Derartiges Gedankengut darf kein öffentliches Gehör bekommen.

Die von Artikel 4 des Grundgesetzes garantierte Glaubensfreiheit wird missbraucht, wenn zum Hass gegen Teile der Bevölkerung aufgestachelt und zur Tötung Homosexueller aufgerufen wird. Artikel 4 GG findet seine Grenzen in der Werteordnung der Verfassung, insbesondere in Artikel 1 GG, der die Unantastbarkeit der menschlichen Würde garantiert.

Der LSVD hat die Staatsanwaltschaft in Stuttgart informiert und die Prüfung eines Verbotes gefordert.

Das Kulturhaus Arena distanziert sich von homophoben Äußerungen und religiösem Extremismus, sieht sich aber an den Mietvertrag mit dem Veranstalter, der IBK Braunschweig e.V., gebunden.

Weitere Vorträge von Bilal Philips sind in Dortmund (Beyaz Saray Halle) in Berlin (Al-Nur-Moschee) und in Hannover geplant. Die in der Neuköllner Al-Nur-Moschee (Berlin) geplante Veranstaltung wurde nach heftigen Protesten abgesagt.

LSVD – Pressestelle, Pressesprecherin, Renate H. Rampf, Chausseestr. 29, 10115 Berlin. Tel.: 030 – 78 95 47 78, Fax: 030 – 78 95 47 79, E-Mail: Presse@lsvd.de, www.lsvd.de

Weitere Infos: http://www.tagesspiegel.de/berlin/Neukoelln-Hass-Prediger-Homophobie;art270,2820228

Advertisements

9 Kommentare

  1. _*Love*_

     /  11. Juni 2009

    das darf ja nicht wahr sein, in welcher Welt lebt den der?
    Den Auftritt sollte man verbieten, oder boykottieren, ich kann das nicht glauben, lasst doch endlich mal den Hass gegen Homosexuelle und Lesben, die haben genau das selbe Recht wie wir auch zu Leben und Ihre Bedürfnisse zu leben. Was soll denn das?
    Homosexuelle und Lesben macht doch mal nen Auftstand!!!!!!
    Ich würde euch auch unterstützen, denn ich habe in meinem Bekanntenkreis viele Homosexuelle und Lesben, und alle sind mir sehr ans Herz gewachsen, die tun euch doch nix!!
    Ich habe bessere Erfahrungen mit den Menschen gemacht als mit Heterosexuellen, von denen wurde ich nie enttäuscht!!!!!
    Ich finde das eine Schande dass so einer wie der (er nennt sich Prediger) überhaupt so einen Vortrag machen darf.
    _*Love*_

    • Wunderbare Antwort.
      Nur leider ist es mit einem Aufstand nicht getan. Diese Menschen (?) sind so eingestellt, daß sie die Macht über andere haben wollen. Und das geht immer am besten mit der Verunglimpfung oder den Kampf gegen Andersgläubige, Andersfühlender und Andersdenkender.

  2. Love, Ich bin genau wie Du der Meinung, man soll die Schwulen und Lesben
    doch ganz einfach Ihr Leben leben lassen, nach dem Motto
    „JEDEM TIERCHEN SEIN PLÄSIERCHEN“ oder wie der Rheinländer sagt
    “ JEDE JECK ESS ANDERS“
    Das ist ja dann ein gefundenes Fressen für die „BRAUNE ZUNFT“ die dann in nächster Zeit bestimmen ein Zenarium veranstalten wird.
    Werde die Presse diesbezüglich im Auge behalten.
    Ich finde auch das die Veranstaltungen boykottiert werden sollten.
    Nach dem Motto: Es ist was los und keiner geht hin.
    Nur wie der Veranstalter erwähnte Vertrag ist Vertrag.

    LG, Johann

  3. Pit

     /  12. Juni 2009

    Ist es denn nicht möglich das ein paar beherzte Leute diesem wiederlichen Würstchen mal von Angesicht zu Angesicht die Meinung geigen.Ich würde dafür sogar einen längeren Anfahrtsweg in kauf nehmen.Ob schwul oder lesbisch,das ist mir genau so wurscht wie schwarze oder weiße Hautfarbe oder die Religion.Bei mir zählt einzig der Charakter.

    • Jaaa, bei Dir und vielen anderen Zeitgenossen.

      Aber dieser Kampf geht ja schon Jahrtausende. Es ist einfach die Angst, die Homophobie, die solche meist religiösen Führer zu krankhaften Anarchisten macht. Sie haben Angst vor dem Männlichen, sie haben Angst, nicht genug männlich zu sein, sie haben Angst, weiblich zu wirken, sie haben Angst, ihr Selbstwertgefühl als Mann würde leiden. Und das macht sie wütend. Auf sich selbst und auf andere.

      Auch bei unserer männlichen Jugend ist das Phänomen Homophobie an allen Schulen zu spüren. Der Junge, der einen anderen nur eine Minute länger als notwendig anschaut, wird doch schon als Schwuchtel bezeichnet. Heute noch. Bei uns !!!

  1. Auftritt des Hass-Predigers verbieten - SaarBreaker
  2. Partnernetzwert-Extra: Auftritt des Hasspredigers verbieten « Der AmSeL-Gedanke Plus = Gemeinschaft
  3. Mordaufrufe von Moslems gegen Homosexuelle >> Die Al-Nur Moschee in Neukölln hat im Internet einen Auftritt von Imam Bilal Philips angekündigt - einem islamischen Hardliner der sich öffentlich für die Todesstrafe gegen Homosexuelle einsetzt Zusa
  4. Was mir heute wichtig erscheint #120 - trueten.de - Willkommen in unserem Blog!
  • Norwegen, Perle des Nordens

  • Administration

  • Leser-Empfehlungen

  • Bitte eMail-Adresse eingeben...

    Schließe dich 150 Followern an

  • Jetzt Stromwechsel

  • Finger weg ! ! !

  • Monatsarchive

  • Kategorie bitte wählen

  • Artikel-Erstellung

    Juni 2009
    M D M D F S S
    « Mai   Jul »
    1234567
    891011121314
    15161718192021
    22232425262728
    2930  
  • Kinderrechte ins Grundgesetz

  • Die neusten Leser-Meinungen

  • ~~~ Die Partei der Vernunft ~~~

  • ~~~ Aktiv für die Umwelt ~~~

    Die Umwelt-Organisation ROBIN WOOD ist dem Verfasser des Muskelkater's schon seit seiner Gründung bekannt und er empfiehlt diesen internationalen Verein aus Bremen ausdrücklich, weil dieser in Sachen Umwelt- und Naturschutz, Erhaltung der für den Menschen natürlichen Ressourcen und Schutz der Natur vor der Gier der Konzerne und menschlicher Einzel-Individuen wie Spekulanten und Börsenzocker, vorbildlich agiert und deshalb aus seiner Sicht eine der sinnvollsten Gruppierungen des Planeten Erde sind, den es in seiner Form und Vielfalt zu erhalten gilt. - Klick mit rechter Maustaste auf Logo führt zur Homepage von ROBIN WOOD ...

  • ~~~ Demokratie in Aktion ~~~

  • ~~~ Lesben- und Schwulenverband

  • United for Peace

  • ~ Blog-Empfehlung ~

  • + Blog-Empfehlung +

  • Am Besten bewertet

  • Schlagworte/Tags

  • Top-Klicks

%d Bloggern gefällt das: