Missbrauch-Skandal: Kirche entschuldigt sich

Von ZDF und Muskelkater

Wie im „Muskelkater“ berichtet, sind laut einer Studie tausende Kinder in Irland missbraucht worden

Im Skandal um Missbrauch und Misshandlung tausender Kinder in kirchlichen Einrichtungen hat sich das Oberhaupt der Katholiken in Irland entschuldigt. „Es tut mir aufrichtig Leid und ich bin zutiefst beschämt“, sagte Kardinal Sean Brady in Dublin.

„Es tut mir aufrichtig Leid und ich bin zutiefst beschämt, dass Kinder so grauenhaft in diesen Einrichtungen leiden mussten. Kinder haben etwas Besseres verdient, vor allem von denen, die sich im Namen Jesu Christi um sie kümmern“, sagte Kardinal Sean Brady am Mittwochabend.

„Klima der Angst“

Nach einem am Mittwoch veröffentlichten Ermittlungsbericht waren über Jahrzehnte hinweg tausende Kinder in kirchlichen Erziehungsanstalten, Schulen oder auch Heimen von Nonnen und Priestern sexuell oder seelisch missbraucht oder geschlagen worden.

Die irische Regierung hatte die Studie über den Alltag in den kirchlichen Einrichtungen seit den 30er Jahren nach einer Reihe von Enthüllungen im Jahr 2000 in Auftrag gegeben. Ein „Klima der Angst“ habe demnach vor allem in den Einrichtungen für Jungen geherrscht.

Original nach zu lesen in: http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/19/0,3672,7589427,00.html

Da kann ich nur laut lachen und sagen „Ogottchen nee, das Kerlchen hat sich entschuldigt!!!“

Als wenn das die ganzen Verbrechen mit einem Schlag vom Tisch fegen würde. Die ach so göttliche Kirche sollte sich mal schleunigst an die Nase fassen und sich fragen, ob sie überhaupt noch eine Existenzberechtigung hat. Solche Taten, die wie hier in Irland und der ganzen Welt durch Priester, Jugendleiter, Seelsorger und Betreuer der kirchlichen Kinder- und Jugendinstitutionen begangen werden, sind menschenverachtend und nur mit einem „Pfui Teufel“ zu bedenken. Ich fordere bei diesen christlichen Tätern die Höchststrafe.

Aber man sieht ja schon an ihrem Zeichen, dem Kreuz, welches Geistes Kind hinter diesem Verein steckt. Das Kreuz soll symbolisieren, dass Jesus für die Menschen am Kreuz gestorben ist. Deshalb ist das Zeichen der Christen das Kreuz, welches sie anbeten. Hätte aber Jesus heute gelebt, in den USA, wo es auch die Todesstrafe gibt, und Jesus wäre auch zum Tode verurteilt worden wie vor 2000 Jahren, dann wäre er auf einem anderen uns sehr bekanntem Wege hingerichtet worden.

Und die Christen hätten heute den elektrischen Stuhl angebetet.

Advertisements
  • Norwegen, Perle des Nordens

  • Administration

  • Leser-Empfehlungen

  • Bitte eMail-Adresse eingeben...

    Schließe dich 150 Followern an

  • Jetzt Stromwechsel

  • Finger weg ! ! !

  • Monatsarchive

  • Kategorie bitte wählen

  • Artikel-Erstellung

    Mai 2009
    M D M D F S S
        Jun »
     123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    25262728293031
  • Kinderrechte ins Grundgesetz

  • Die neusten Leser-Meinungen

  • ~~~ Die Partei der Vernunft ~~~

  • ~~~ Aktiv für die Umwelt ~~~

    Die Umwelt-Organisation ROBIN WOOD ist dem Verfasser des Muskelkater's schon seit seiner Gründung bekannt und er empfiehlt diesen internationalen Verein aus Bremen ausdrücklich, weil dieser in Sachen Umwelt- und Naturschutz, Erhaltung der für den Menschen natürlichen Ressourcen und Schutz der Natur vor der Gier der Konzerne und menschlicher Einzel-Individuen wie Spekulanten und Börsenzocker, vorbildlich agiert und deshalb aus seiner Sicht eine der sinnvollsten Gruppierungen des Planeten Erde sind, den es in seiner Form und Vielfalt zu erhalten gilt. - Klick mit rechter Maustaste auf Logo führt zur Homepage von ROBIN WOOD ...

  • ~~~ Demokratie in Aktion ~~~

  • ~~~ Lesben- und Schwulenverband

  • United for Peace

  • ~ Blog-Empfehlung ~

  • + Blog-Empfehlung +

  • Am Besten bewertet

  • Schlagworte/Tags

  • Top-Klicks

%d Bloggern gefällt das: