Unterschriftenaktion gegen Waffenrechtsreform geplant

Der Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) findet die von der großen Koalition beschlossenen Waffenrechtsänderungen zu zahm und will mit einer Unterschriftenaktion dagegen mobilisieren. Auch das Aktionsbündnis der Hinterbliebenen von Winnenden beteilige sich an der Unterschriftensammlung im Internet, sagte BDK-Chef Klaus Jansen der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. „Was die Koalition beschlossen hat, ist reine Kosmetik“, kritisierte Jansen. „Diesen Kniefall vor der Waffenlobby werden wir Union und SPD nicht durchgehen lassen.“

Experten von Union und SPD hatten sich am Dienstagabend mit Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) auf eine Verschärfung des Waffenrechts geeinigt. Demnach sollen Kampfspiele wie Paintball künftig als Ordnungswidrigkeit geahndet werden. Eine Kontrolle von Schusswaffen, die zu Hause aufbewahrt werden, soll es gegen den Willen des Wohnungsbesitzer aber nicht geben.

(Quelle: http://de.news.yahoo.com/2/20090513/tts-unterschriftenaktion-gegen-waffenrec-c1b2fc3.html)


Advertisements
Die Kommentarfunktion ist geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: